Yahoo beschäftigt sich mit automatisiertem SEO

13. February, 2009 6 Kommentare Autor:

Suchmaschinenbetreiber haben gute Gründe, kein Interesse an Seiten zu zeigen die automatisch erstellt wurden. Ganz im Gegensatz dazu beschäftigt sich Yahoo! damit, wie Seiten automatisch für Suchmaschinen optimiert werden können. Ein im Januar 2009 erteiltes US-Patent beschreibt den automatischen SEO. Grösstes Hilfsmittel sind die Logs für Suchanfragen von Suchmaschinen.

Die Zusammenfassung des US-Patentes lautet übersetzt etwa so:

Ein System und eine Methode zur automatischen Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird enthüllt. Der automatische SEO kann Anfragelogs von Suchmaschinen oder eine Datenbank, welche die Suchanfragen speichert, analysieren. Dabei sollen populäre Konzepte / Einheiten bestimmt und automatisch angewandt werden um eine Website oder einzelne Webseiten für Suchmaschinenergebnisse zu optimieren. Die Site oder Seite wird vom automatischen SEO bearbeitet.

Die Datenbank der Suchlogs kann eine Liste wiedergeben, welche die Suchfrequenz darstellen und damit die Popularität verschiedener Anfragen wiedergibt. Die populäreren Einheiten (Suchbegriffe), die inhaltlich im Zusammenhang mit dem Inhalt der Seite stehen, können für automatisches SEO der Seite genutzt werden. Die Liste der Suchfrequenz kann verglichen werden mit den existierenden Begriffen, so dass die mehr populären Konzepte hervorrgehoben werden.

Im Patent werden Seitentitel, Links und URL erwähnt, die optimiert werden können. Auch der eigentliche Inhalt und Meta-Tag Description gehören zur automatischen Optimierung.

Beispielhaft wird ein Weblog erwähnt, welches sich mit populärer Musik beschäftigt. Wenn aus der Liste bzw. Datenbank der Suchanfragen ermittelt wird, dass Britney Spears populär ist, dann wird der Name in den Meta-Tag Description injiziert. Ebenso in Meta-Tag Keywords in Alt-Texte und Überschriften.

Weiterhin wird die Wertigkeit der einzelnen zu optiimierenden Sektionen unterschieden. Während dem Seitentitel beispielsweise die Höchstpunktzahl von 100 zugewiesen werden kann, erhält der Meta-Tag Keywords einen Wert von 10, weil er eine sehr viel geringere Bedeutung für Suchmaschinen hat.

Das Patent gibt somit gleichzeitig einen kleinen Einblick in die SEO-Bewertungskriterien aus der Sicht von Yahoo!.
Während Google z.B.dem Meta-Tag Keywords keine Bewertung zuteilt, vergibt Yahoo! noch immer einen kleinen Wert.

Es tun sich ganz andere Fragen auf:
Wie sind Suchmaschinebtreiber aus wettbewerbsrechtlicher Sicht zu betrachten, wenn sie SEO betreiben? Konventionelles SEO würde einen Interessenskonflikt heraufbeschwören.

Was jedoch, wenn Yahoo! den automatischen SEO der Öffentlichkeit zugänglich macht? Angenommen jeder Website-Betreiber würde durch einen automatischen SEO die gleichen Chancen auf vordere Plätze bekommen. Egal welches SEO-Wissen vorliegt.

Die Annahme der Chancengleichheit für alle Websitebetreiber ist nicht realistisch. Der beschriebene automatische SEO ist ausschlieslich auf die Inhalte von Webseiten spezialisiert. Der Aufbau und Ausbau von externer Verlinkung bleibt völlig unberücksichtigt. Zudem ist ein Automat nicht in der Lage, ansprechenden Texte für die Besucher zu formulieren. Es können lediglich einzelne Textebestandteile ergänzt oder geändert werden. Ob diese Änderungen immer optimal auf die Besucher wirken, darf zumindest bezweifelt werden.

Es gibt ja jetzt bereits zahlreiche kostenfreie und kostenpflichtige Tools, welche Unterstützung für die Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen versprechen. Gute Tools können durchaus eine Unterstützung für SEO bieten. Es gibt aber kein Tool das in der Lage wäre, den SEO-Prozess völlig automatisch ablaufen zu lassen. Der Erfolg von SEO-Massnahmen hängt ganz entscheidend von den Fähigkeiten und Erfahrungen des SEO ab.

Weitere Beiträge zum Thema SEO:
SEO für grosse Websites – Tipps von MSN
SEO für Videos
SEO für WordPress – kostenloses eBook
SEO-Tutorial
Anleitung für SEO – Von Google!
Infos für Webmaster aus zweiter Hand
Linkarchitektur mit eingehenden und ausgehenden Links

Das Patent:
Automated System to improve Search Engine Optimization on Webpages

Auch interessant:


Tags: Kategorie: Webmaster/SEO, Yahoo!

6 Kommentare to “Yahoo beschäftigt sich mit automatisiertem SEO”

  1. echoplex says:

    Da wollen wir doch stark hoffen, das nicht auch der berufstätige SEO von Maschinen abgelöst wird, wie es im Einzelhandel schon zunehmend der Fall ist 😉

  2. Björn-Christian Bönkost says:

    Bezieht sich das Patent nicht auf Datenbankanfragen die an eine Webseite gestellt werden? Dann würde damit eher das Problem angegangen das Suchmaschinen mit Eingabemasken von Datenbanken nicht viel anfangen können, bei einer gleichzeitigen Gewichtung nach der Suchhäufigkeit.

  3. Klaus says:

    Die Passage

    a search engine coupled with the web page server

    könnte das assoziieren.

    Macht aus meiner Sicht aber nur bedingt Sinn. Aus den Anfragen die an eine Website gestellt werden, lässt sich nur sehr bedingt feststellen, was wirklich populär ist. Für die Ermittlung echter Trends muss schon ein Medium her, das einen repräsentativen Teil der Internetnutzer umfasst. Dazu gehören in erster Linie die marktführenden Suchmaschinen. Oder aber Websites wie Twitter oder MySpace usw. die -zig Millionen Nutzer haben.

    Für ein im Patent erwähntes Musikblog scheint mir die Auswertung der Suchanfragen an das Blog nicht ausreichend relevant.

  4. TT says:

    wenn die yahoo so toll beim analysieren des contents wäre – und das müsste es ja sein um den titel etc. anpassen zu können- dann frag ich mich wozu man die metadaten überhaupt noch automatisch anpassen sollte und dem suchenden nicht gleich die richtigen seiten anzeigt egal was im titel etc steht? Vermutlich soll das nur dazu dienen das auch suchmaschinen die nicht so ein tolle content analyse haben die seiten auch finden 😉

  5. Mario Fischer says:

    Wer weiß, ob Yahoo! nicht heimlich Seiten optimiert, um damit (und Adsense) eine Refinanzierung der eigenen SuMa-Aktivitäten zu haben.
    Hehehe… 😉

  6. Olaf says:

    Sollt jemals so ein automatisches SEO Tool kommen kann man daraus wahrscheinlich zumindest herausfinden was yahoo unter einer “optimierten” Seite versteht und entsptechend reagieren.