Yahoo! bleibt von MS Übernahme verschont

4. May, 2008 Comments Off on Yahoo! bleibt von MS Übernahme verschont Autor:

Microsoft zieht sich von der Absicht zurück, Yahoo! zu übernehmen. Nachdem ein Ultimatum von Microsoft vor rund einer Woche verstrich, wurde über die von Microsoft angekündigte feindliche Übernahme spekuliert. Yahoo! und Microsoft sassen in dieser Woche jedoch gemeinsam in Gesprächsrunden zusammen und erörterten intensiv den Sachverhalt. Yahoo! Chef Jerry Yang konnte Microsoft Chef Steve Ballmer davon überzeugen, dass die Übernahme nicht der beste Weg für beide Unternehmen ist.

Microsoft hatte noch einmal fünf Milliarden Dollar auf das Angebot raufgepackt, 33 Dollar statt 31 Dollar je Aktie. Dennoch war Microsoft völlig chancenlos von Yahoo! ein Einverständnis für die Übernahme zu bekommen. Nach den Gesprächen der vergangen Woche musste Microsoft einsehen, dass eine feindliche Übernahme nicht vernünftig wäre. Microsoft erklärt zudem, die mögliche Partnerschaft zwischen Yahoo! und Google zur Auslieferung von Google-Werbeanzeigen auf Yahoo!-Seiten gilt für die Übernahme von Yahoo! durch Microsoft als nicht wünschenswert. Microsoft möchte nicht die rechtlichen Probleme schultern, die sich aus solch einer Partnerschaft ergeben können.
Die Ausführungen Ballmers bleiben nicht ohne einen abschliessenden Hieb auf Yahoo!. Ohne Vereinbarung mit Microsoft verliere Yahoo! (und seine Aktionäre) bedeutend an Wert.

Yahoo! hält in einer Anwort mit zukünftige Yahoo!-Aktivitäten entgegen, welche den Wert des Unternehmen Yahoo! stärken sollen. Yahoo! Mitbegründer Jerry Yang drückt gegenüber seiner Belegschaft die Erleichterung aus, die störende, feindliche Übernahme nun hinter sich zu haben. Man könne sich nun voll dem Vorhaben widmen, die wichtigste Veränderung in der Geschichte von Yahoo! zu vollziehen.

Die angestrebten Microsoft-Ziele könnten auch ohne Yahoo! erreicht werden, lässt Steve Ballmer in einer E-Mail an seine Belegschaft verlauten. Microsoft will das Blatt nun mit Investitionen in die technologische Weiterentwicklung wenden. Die Relevanz der Suche soll erhöht, die Anzeigenplattform weiter entwickelt werden. Die globale Ausrichtung des Unternehmens soll weiter skalieren. Zur Erreichung dieses Zieles werden weitere Partnerschaften und Investitionen angestrebt.

Microsoft Withdraws Proposal to Acquire Yahoo!
Yahoo! Issues Statement in Response to Microsoft

E-mail from Steve Ballmer to all Microsoft Employees

Siehe auch:
Yahoo! spielt auf Zeit
Microsoft will kein höheres Angebot für Yahoo! abgeben
Yahoo! will mehr Kohle
Microsoft will Yahoo! – Yahoo! will ungern zu Microsoft gehören
Microsoft will Yahoo!

Auch interessant:


Kategorie: Suchmaschinen
Kommentare sind geschlossen