Link von ODP (DMOZ) hat keinen höheren Stellenwert als Links von anderen Quellen

13. October, 2011 1 Kommentar Autor:

Es gibt Webmaster die glauben, das Open Directory Project (ODP) hätte eine magische Wirkung für das Ranking von Websites. Was ist dran an diesem Glauben? Google informiert, welche Sicht  Google auf das ODP hat.

Welche bekannten Verhältnisse hat Google zum ODP?

Google verlinkte das ODP etwa um das Jahr 2000 prominent auf der Google Startseite. Später war das ODP über die Navigationsleiste zu erreichen. Irgendwann gab es auch diese Option nicht mehr. Im Jahr 2011 begann Google in diversen Länderversionen das Google Directory zu entfernen. Die Google Version reichert das ODP mit PageRank-Daten der Websites an und sortiert die Sites nach PageRank. Das Google Directory wurde jedoch sehr selten genutzt, erfahren wir von Google. In einigen asiatischen Ländern besteht die Google Version des ODP zunächst weiter.

Google verwendet mitunter den Beschreibungstext aus dem ODP

Google verwendet mitunter den Beschreibungstext aus dem ODP.  Beispielsweise wenn eine Seite per robots.txt gesperrt ist. Dann gibt es zwar häufig Verweise auf die Seite doch die Crawler werden den Inhalt der Seite nicht erfassen. Die Linktexte können eventuell die Seite beschreiben, doch ein Eintrag aus dem ODP liefert eventuell eine aussagekräftigere Beschreibung.

Die Erfahrung der Vergangenheit zeigt, dass es weitere Gründe geben muss, welche Google dazu bewegen, die Beschreibung aus dem ODP anzuzeigen. Teilweise passierte das, wenn die Startseite nicht per Meta-Tag Description beschrieben wurde. Eine Lösung die nicht  immer im Sinne der Webmaster ausfällt. Deshalb wurde ein spezieller Meta-Tag NOODP eingeführt, der die Verwendung der ODP-Beschreibung verhindert.

Die Beschreibung aus dem ODP steht normalerweise nur für die Startseite zur Verfügung, nicht für Unterseiten.

Google führt derzeit Tests durch, die zeigen sollen was passiert, wenn Google nicht auf den Beschreibungstext aus dem ODP zurückgreift. Ein Ergebnis der Tests ist nicht in Sichtweite.

Bedeutung eines Links aus dem Open Directory Project

Ein Link aus dem ODP hat für Google keinen höheren Stellenwert als jeder andere Link im Internet. Google vergibt also keinen speziellen ODP-Bonus.

Allerdings verfügt die Startseite des ODP über einen hohen PageRank.  Die Präsenz des ODP ist zudem generell als stark einzustufen. Das Verzeichnis exisitert unter dieser Webadresse über 12 Jahre, hat sich eine vertrauensvolle Position erworben, ist sehr gut verlinkt. Damit sind auch die Verweise aus dem ODP besonders stark. Speziell für Webseiten mit wenigen externen Links kann ein Link aus dem ODP  einen spürbaren Schub für den PageRank und das Ranking bedeuten.

Das ODP ist stark und deshalb weiterhin begehrt als Linkquelle. Google bevorzugt das ODP nicht und gibt Verweisen aus dem ODP keinen zusätzlichen Schub. Ein Eintrag im ODP ist nicht notwendig um bei Google gelistet zu werden.

 

Matt Cutts empfiehlt, sich aus anderen starken Quellen verlinken zu lassen. Beispielsweise indem man sich von bekannten Zeitschriften interviewen lässt. Es entsteht ein Beitrag über die Website. Mit etwas Glück wird direkt aus dem Beitrag verlinkt.Solch ein Link kann sich noch stärker auf den PageRank auswirken, als ein Verweis aus dem ODP.

Richtig. Kann… Die Wahrscheinlichkeit für den durchschnittlichen Websitebetreiber ein Interview mit einer bekannten Zeitschrift zu bekommen ist nicht besonders hoch. Dann müsste man schon etwas sehr besonderes anbieten. Etwas das aktuell stark genug ist, das Interesse der Leser einer Zeitung zu wecken. Nachdenken lohnt sich für Website-Betreiber auf jeden Fall.

Siehe auch:
Google Webmaster Zentrale Blog:
Braucht man heute noch einen DMOZ-Eintrag?

Auch interessant:


Tags: , , , , Kategorie: Google, Verzeichnisse, Webmaster/SEO

Ein Kommentar to “Link von ODP (DMOZ) hat keinen höheren Stellenwert als Links von anderen Quellen”

  1. Peter says:

    Hallo Klaus,
    schöner Beitrag.
    In fast jeden SEO Buch steht: Tragen Sie sich in DMOZ ein.
    Ich habe meine Seite eingetragen. Leider ist das PR von der Unterseite in ODP, wo ich sie eingetragen habe ziemlich niedrig. Für mein PR hat es wenig genutzt.
    Ein Vorteil hat das aber schon. Es gibt einige Webseiten, die das DMOZ kopieren, so bekommt man gleichzeitig mehrere Links. Auf der anderen Seite ist das PR von den Links auch bescheiden.
    Viele Grüße
    Peter