Wie URL Keyword Stuffing bestraft wird

19. September, 2014 2 Kommentare Autor:

Zur Spambekämpfung wird bei Bing ein Algorithmus eingesetzt, der die Struktur der URL und weitere Signale auswertet. Ziel ist, Keywordstuffing in URL zu bestrafen.

Mit Keyword Stuffing wird eine Technik bezeichnet, die mit einer erhöhten Anzahl Keywords versucht ein besseres Ranking in Suchmaschinen zu erzielen. In der Regel handelt es sich um Keywords mit denen hohe Gewinne erzielt werden können. Im Bing Blog Beitrag zum Keyword Stuffing in der URL wird erläutert, dass die Verwendung von Keywords in der URL eine Bedeutung für das Ranking hat, wenn auch nicht mehr so bedeutend wie vor einigen Jahren.

Dennoch scheinen die Keywords in der URL eine hohe Bedeutung für das Ranking zu haben, da ihnen ein eigener Algorithmus gewidmet wurde. Für die Manipulation werden etwa mehrere Hosts (Subdomains) mit Keywords bestückt. Beispielsweise:

account.free.online.savings.samedaypaydayloansusa.com

Eine andere Manipulation verwendet zahlreiche Subdomains mit entsprechenden Keywords um eine Hauptdomain herum. Die Nutzung von Tippfehlerdomains wird in diesem Zusammenhang als eine weitere Spam-Methode betrachtet.

Es geht jedoch nicht darum, normale Websites, die vielleicht auch mal die eine oder andere Subdomain mit einem Keyword bestückt einsetzen, in die Spamecke zu stellen oder gar abzustrafen. Deshalb untersucht der Algorithmus von Bing unter anderem den Umfang der Website, die Anzahl von Subdomains um eine Hauptdomain herum, das Vorkommen von Keywords im URL-Pfad sowie deren Anzahl, Signale zur Qualität und Popularität der Seite bzw. Website.

Von dem Update zum URL Keyword Stuffing, das bereits vor einigen Monaten stattfand, waren rund 3% aller Suchanfragen betroffen. Rund 5 Millionen Websites mit etwa 130 Millionen betroffenen URL erlitten einen Trafficverlust von Bing bis zu 75%.

Die im Bing-Blog veröffentlichten Beispiele machen klar, es geht wirklich darum Spammer von den vorderen Plätzen zu eleminieren.  Websites die Begriffe wie “cheap viagra” oder “gmail login” verwenden, soll der Nährboden entzogen werden.

Hingegen sind URL die mehrere Begriffe enthalten, speziell wie sie typischerweise von Blogsoftware generiert werden, nicht als Spam anzusehen. Kein Spam ist beispielsweise diese URL:

www.nytimes.com/2014/09/18/science/end-of-life-care-needs-sweeping-overhaul-panel-says.html

Die normale Nutzung von Begriffen in der URL stellt also keinen Missbrauch dar. Der Marktanteil von Bing  ist in Deutschland eher als unbedeutend einzustufen. Einen Verlust von 75% aller Besucher, die über Bing kommen, würden die meisten Websitebetreiber vermutlich gar nicht registrieren. Ein Verlust in dieser Größenordnung über Google würde viele Webmaster hingegen empfindlich treffen.

Stellt sich also die Frage, ob Google mit Algorithmen dieser Art arbeitet. Ja!  Im Oktober 2012 kündigte Google eine algorithmische Änderung an, die auf “exact match” Domains niedriger Qualität abzielte. Laut Google waren nur 0,6% aller englischsprachigen Suchanfragen betroffen. Google erklärte den Algorithmus keineswegs so offen wie Bing. Dennoch war offensichtlich, dass Google neben dem reinen Vorkommen von Keywords im Domain-Namen eine Qualitätsbewertung einfliessen liess, die Spam beladene Websites gut erkennen kann.

Siehe auch Beitrag: Google entfernt einige Keyword Domains aus der Trefferliste.

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten
Rating: 3.8/5 (4 votes cast)
Wie URL Keyword Stuffing bestraft wird, 3.8 out of 5 based on 4 ratings

Auch interessant:


Share
Tags: , , , Kategorie: Bing/MSN

2 Kommentare to “Wie URL Keyword Stuffing bestraft wird”

  1. Florian says:

    Ich glaube daran sollte nicht nur Bing, sondern auch Yahoo schnellstens arbeiten. Nicht wirkliches Keywordstuffing, aber wenn ich sehe wo unsere Domain wdf-idf.org, welche noch nie Inhalte hatte, keine Backlinks usw., seit Monaten mit WDF*IDF rankt, ist das ein echtes Armutszeugnis für Bing & Yahoo. Dazu stehen auch weitere Domains mit kaum oder wenigen Inhalten, null Qualität etc. dort oben. Kein Wunder dass Google dann auch in Deutschland einen Marktanteil von über 90 % hat.

  2. Top 10 der Woche 38/14 - SEO-united.de Blog says:

    […] Wie URL Keyword Stuffing bestraft wird – Keyword Stuffing bezeichnet eine Technik, die mit einer erhöhten Anzahl Keywords versucht ein besseres Ranking zu erzielen. In der Regel handelt es sich um Keywords mit denen hohe Gewinne erzielt werden. Weiter… […]

Eine Nachricht hinterlassen