Ray Kurzweil ist Entwicklungschef bei Google

17. December, 2012 Comments Off on Ray Kurzweil ist Entwicklungschef bei Google Autor:

Unter dem Titel “Director of Engineering” startet Ray Kurzweil am Montag den 17.Dezember 2012 seinen Job bei Google. Während Kurzweil mit seinen Zukunftsaussichten und Prognosen nicht hinter dem Berg hält, ist Google weit vorsichtiger mit öffentlichen Aussagen über zukünftige Entwicklungen. Beide Partner einen jedoch gleiche Visionen für die Zukunft.

Gemeinsam in die Zukunft

Ray Kurzweil stellt die perfekte Ergänzung zur Realisierung von Google Ideen dar. Kurzweil sagt über Google Chef Larry Page:

Wir beide stimmen bei vielen Punkten und Ansichten überein.

Ray Kurzweil ist Erfinder und technologischer Visionär. Ein Vordenker, der zahlreiche technische Entwicklungen vorher sagte. 1999 sagte Kurzweil innerhalb der nächsten Dekade selbstfahrende Autos voraus und Mobiltelefone, die Fragen beantworten. Seine Vorhersagen erhielten viel skeptische Kritik. Google hat seine Vorhersagen umgesetzt. Selbstfahrende Autos und Sprachbefehle für das Android Handy sind realisiert, wenn auch noch nicht perfekt.

Google ist einer der Hauptsponsoren der Singularity-University, die von Kurzweil mitgegründet und geleitet wird. Kurzweil und Google operieren im Silicon Valley, nur wenige Strassenblocks voneinander entfernt. Der Weg zur Arbeit wird sich unmerklich ändern, wenn Kurzweil nun häufiger bei Google auftaucht um dort seinem neuen Job nachzugehen.

Ray Kurzweil arbeitet für Google

Seine Arbeitsaufgaben bei Google umreisst Ray Kurzweil nur kurz: Maschinelles Lernen und Spracherkennung. Kurzweil freut sich zusätzlich an einigen der schwierigsten Probleme der Computerwissenschaften mitarbeiten zu können. Mit einem Seitenblick auf seine Kritiker ist Kurzweil wohl nicht ganz frei von Schadenfreude:

So können wir die “unrealistischen” Visionen für die nächste Dekade Realität werden lassen.

Phantastisch klingen einige der Visionen von Ray Kurzweil:

  • Dreidimensionale Drucker werden in zwanzig Jahren Dinge des täglichen Bedarfs wie Nahrung, Bekleidung und Haushaltsgeräte auf molekularer Ebene drucken.
  • Nanoroboter in der Blutbahn werden den Anschluss der Menschen an das Internet selbst in Schlaf realisieren sowie für die Gesundheit der Menschen sorgen.
  • Handys und Gerhirnerweiterungen werden wir in 25 Jahren in unserem Körper tragen, da sie dann so klein wie eine Blutzelle sein werden.
  • Es wird Software-Kopien unseres Gehirns geben(Siehe Beitrag: Geben wir eine Sicherheitskopie unseres Gehirns bei Google ab?)
  • Die künstliche Intelligenz wird die Leistungsfähigkeit des Menschen übersteigen.
  • Maschinelle und menschliche Intelligenz werden miteinander verschmelzen.

Grundlage für die Vorhersagen Kurzweils ist die Erkenntnis, dass die technische Entwicklung exponential stattfindet. Für das menschliche Verständnis bedeutet das nahezu eine Explosion der Entwicklungen.

 

Im vorigen Jahr wurde Google X bekannt, ein Google Geheimlabor mit rund 100 meist futuristischen Projekten. Die selbstfahrenden Autos gehörten zu den geheimen Projekten, sind aber längst kein Geheimnis mehr.

Interpretation der eigenen Vorhersagen von Ray Kurzweil

Auch interessant:


Tags: , , , Kategorie: Google
Kommentare sind geschlossen