50 Änderungen für die Google Suche – März 2012

9. April, 2012 5 Kommentare Autor:

Atemberaubende 50 Änderungen in einem Monat weist Google für März 2012 aus. Änderungen gibt es für  Indexierung,  Ranking, Panda-Update, Nachrichten, Sitelinks, Suchanfragen und Trefferliste, Autovervollständigung, Bildersuche und Video,  mobile Suche, Social Media, geografische Treffer, personalisierte Suche, Sportresultate und mehr.

Google selbst klassifiziert die Änderungen nicht. Das ist nicht gerade hilfreich. Die nachfolgende Sortierung basiert auf meiner eigenen Einschätzung. Dabei wurde klar, dass nicht jede Änderung eindeutig zugeordnet werden kann. Beispielsweise habe ich die mobilen erweiterten Sitelinks der mobilen Suche zugeordnet. Diese Änderung hätte ich ebenso gut unter dem Punkt Sitelinks aufführen können. Dennoch glaube ich, diese nicht perfekte Sortierung ermöglicht einen leichteren Überblick über die Änderungen.

 

Indexierung

  • Einige Symbole werden indexiert.
    Einige Symbole für Suchanfragen wurden bisher generell ignoriert.  In Auswertung bisheriger Suchanfragen werden nun häufig in Anfragen verwendete Symbole indexiert: “%”, “$”, “\”, “.”, “@”, “#”, and “+”.
    Weitere Symbole sollen in Abhängigkeit von deren Nutzung folgen.
    Damit dürfte es zukünftig möglich sein etwa nach @-web zu suchen. Momentan gibt es dafür keine Treffer.
  • Besere Erfassung von Profilseiten.
    Nutzerprofile in mehr als 200 Sozialen Netzwerken werden umfassender indexiert.
    Ist das ein Hinweis darauf, dass Google den Einfluss seines Google+ Netzwerkes etwas relativieren möchte?

 Ranking

  • Optimierte Behandlung von Ankertexten.
    Ein Classifier der die Linktexte betrifft wurde diesen Monat abgeschaltet. Experimentelle Daten zeigen, dass andere Methoden der Verabeitung von Linktexten erfolgreicher sind. Durch Abschaltung dieser Komponente wird die Bewertung der Ankertexte fehlerfreier und stabiler.
  • Bessere Interpretation und Nutzung von Ankertext.
    Die Systeme zur Deutung und Nutzung von Ankertexten wurden verbessert. Ebenso die Auslegung wie relevant ein Ankertext für eine Suchanfrage und Website sein mag.
    Ankertexte sind nur im einem sehr begrenzten Umfang ein Indikator für den Inhalt der Seite auf die verlinkt wird. Linktexte wie “hier klicken”, “weiter lesen” usw. sind nicht geeignet, den Inhalt der Zielseite zu indentifizieren.
  • Weniger rivalisierende Synonyme.
    Eines der Hauptsignale zur Bestimmung von Synonymen ist der Kontext. Wenn das Wort “Katze” oft in der Nähe von Worten wie “Tier” und “haarig” erscheint, und ebenso das Wort “Kätzchen”, dann schätzen die Algorithmen eine ähnliche Bedeutung von “Katze” und “Kätzchen”.
    Das Problem ist, dass diese Methode  manchmal Worte als Synonyme ansieht, die unterschiedliche Begriffe in der gleichen Kategorie darstellen. Beispielsweise sind Hunde ebenfalls haarige Tiere. So passiert es mitunter, dass “Hund” als Synonym für “Katze” angeboten wird. Diese Geschwistersynonyme sollen mit dem neuesten System aufgespürt werden. Das neue System für Synonyme ist besser geeignet für Pflege, Updates,  Fehlersuche und Erweiterung zu anderen Systemen.
  • Verbesserungen zur Erkennung der Qualität von Sites.
    Ein langjähriges System zur Erkennung der Site-Qualität wurde verbessert. Die Verbesserung erlaubt Google Mitarbeitern ein grösseres Vertrauen in die Klassifizierung.
  • Entfernen eines Signals zur Erkennung der Site Relevanz.
    Ein bereits abgewertetes Signal das auf Produkte ausgerichtet ist, wurde von einem Algorithmus zum Site-Verständnis entfernt.
  • Verbesserung der Aktualität.
    Ende des vergangenen Jahres wurde eine Verbesserung zur Aktualität gestartet. Die Verbesserung war sehr hilfreich kostete jedoch deutlich Rechnerkapazität. Deshalb startete die Verbesserung zur Aktualität zunächst nur für Suchanfragen die sich auf Nachrichten beziehen.  Seit diesen Monat wird die Verbesserung für alle Suchanfragen angewendet.
  • Bessere Erkennung wenig nützlicher Seiten. 
    Die Erkennung wenig nützlicher Seiten wurde durch den Einsatz relevanterer Signale verbessert. Den Nutzern werden weniger  Seiten gezeigt, die für sie uninteressant sind.
  • Verbesserte Datumserkennung für Blogs und Foren.
    Der Algorithmus zur Erkennung des Datums auf Blog und Forenseiten wurde verbessert.

Panda Update

  • Update für den Algorithmus der Sites mit hoher Qualität und Erhöhung der Aktualität gilt.
    Updates im Rahmen des Panda-Projektes werden zunächst separat berechnet bevor sie regelmässig veröffentlicht werden. Im vergangenen Monat wurde ein Panda-Update veröffentlicht. Bekannt gegeben in einem  kürzlichen Tweet. Es gab zusätzlich Verbesserungen um die  gesamte Datenbank aktueller zu halten.

Nachrichten

  • Bessere Bewertung für gruppierte Nachrichten.
    Nachrichten die der gleichen Story zuzuordnen sind werden gruppiert. Es gibt Wertungssysteme zur Bestimmung der Rangfolge dieser Gruppe für eine ausgewählte Suchanfrage. Eine feine Änderung verbessert leicht das Bewertungssystem und führt zu einem besseren Ranking der Nachrichtengruppen.
  • Aktualisierung der Nutzeroberfläche für Nachrichten der Universalsuche.
    Mehr Ergebnisse von der TOP-Nachrichtengruppe, bessere Behandlung von Nachrichtengruppen unterschiedlicher Größe, größerer Font für die TOP-Artikel, größere Bilder von lizensierten Quellen und Ergänzung von Autoreninformationen.
  • Bessere lokale Quellen und Resultate in Google News.
    Ein Signal um Inhalte aus dem eigenen Land zu finden wurde herabgestuft. Eine ähnliche Logik wurde in andere Signale eingeführt. Das führt zu mehr lokal relevanten Ergebnissen in den Google News und zu höheren Qualitätsbewertungen.
  • Abgestuftes Signal für das Ranking in einem Nachrichtenblock.
    Ein Signal zum finden von qualitativ hochwertigen Artikeln in Google News wurde herabgestuft, da es nicht mehr die Relevanz in den Google News erhöht.

 

Sitelinks

  • Aktualisierung von Sitelinks Daten.
    Sitelinks die unter einigen Suchtreffern erscheinen werden teilweise offline generiert. Dabei werden Site-Struktur und andere Daten bestimmt um die relevantesten Links für die Nutzer zu bieten. Kürzlich wurden die Daten im Offline-Verfahren aktualisiert. Dieses Update geschieht in einer Frequenz von mehreren Wochen.

 Suchanfragen und Trefferliste

  • Verbesserte Ergebnisse für navigationsbasierte Suchanfragen.
    Navigationsbasierte Suchanfragen zeigen die Absicht der Nutzer eine ganz bestimmte Website besuchen zu wollen. Beispielsweise [New York Times] oder [wikipedia.org]. Während diese Suchanfragen geradlinig erscheinen, gibt es immer noch Herausforderungen die besten Resultate für navigationsbasierte Anfragen zu liefern. Beispielsweise wenn der Nutzer nicht die aktuelle URL kennt oder nach einer Domain sucht, die den Eindruck einer parkenden Domain macht. Für diese Fälle wurden Verbesserungen vorgenommen.
  • Bessere Behandlung von Fragen mit gleichzeitig navigationaler und lokaler Absicht.
    Einige Suchanfragen sind lokal ausgerichtet und beabsichtigen gleichzeitig eine bestimmte Website anzusteuern. Diese Änderung verbessert die Balance um navigationsbasierte oder lokale Treffer an der Spitze der Trefferliste zu finden.
  • Weniger ungewollte Synonyme.
    Wird eine Suchanfrage in die Suchbox eingegeben, versucht Google Begriffe mit ähnlicher Bedeutung zu indentifizieren und auch für diese Begriffe Treffer zu liefern wenn es hilfreich erscheint. In diesem Monat wurde ein Classifier optimiert um zu verhindern, dass nicht hilfreiche Synonyme als Inhalte in den Suchresultaten erscheinen.
  • Höhere Genauigkeit von Synonymen und höhere Effizienz.
    Weitere Verbesserung für Synonyme durch weglassen von Logik-Duplikaten. Mehrfache Synonym-Kandidaten mit unterschiedlichem Kontext können nun genauer bestimmt werden.
  • Weniger aggressive Synonyme.
    Rückmeldungen von Nutzern legten nahe, dass Suchresultate für andere Begriffe zu aggressiv eingesetzt wurden. Die Ursache ist meistens das Synonym-System, das Treffer für andere Begriffe in vielen Fällen einfügt. Die Änderung macht das Synonym-System weniger aggressiv, gibt der originalen Nutzeranfrage mehr Gewicht.
  • Tuning des Retrieval Systems.
    Nicht alle Worte in der Suchanfrage werden benötigt um das passende Dokument zu liefern. Die Verbesserung am System zur Worterkennung nicht benötigter Worte machen die Treffer sinngetreuer zur Original-Suchanfrage.
  • Verbesserte Namenserkennung. 
    Das System zur Erkennung der Namen von Medienstars wurde verbessert.
  • Genauere Kurzantworten.
    Die Quellen zur Auslieferung von Kurzantworten, basierend auf Daten von Freebase wurden aktualisiert. Die Genauigkeit der Antworten wird damit verbessert.

Autovervollständigung

  • Mehr Vorhersagen in Autovervollständigung durch Umschreibung der Suchanfrage in Echtzeit.
    Teile der Suchanfrage werden in Echtzeit umgeschrieben um mehr Entsprechungen für die Suchanfrage zu liefern. Es werden Synonyme und andere Möglichkeiten genutzt. Zur Änderung der Suchanfrage werden Worte neu geordnet, Worte hinzugefügt, Worte entfernt und mehr.
  • Feinanpassungen zur Spracherkennung in der Autovervollständigung.
    Autovervollständigung beruht auf  der eingestellten Anzeigesprache.  Für die meisten Sprachen wird die Suchanfrage analysiert um die Sprache zu bestimmen. Die Analyse der Suchanfrage wurde auf Chinesisch (einfach und traditionell), Japanisch und Koreanisch erweitert. Der Hintergrund: Falls Nutzer vergessen den IME (Input Methode Editor –  Unterstützt asiatische Schriftzeichen) abzuschalten, bekommen sie weiterhin englische Vorhersagen, falls sie englische Begriffe eintippen.
  • Autovervollständigung mit mathematischen Symbolen.
    Zur Verarbeitung der Suchanfragen für die Vorhersagen in der automatischen Vervollständigung werden die Suchanfragen “normalisiert”. Das bedeutet, es werden Teile der Suchanfrage weggelassen, die nicht zur Autovervollständigung beitragen können. In der Vergangenheit waren davon auch  mathematische Zeichen betroffen. Folgende Zeichen werden nicht mehr normalisiert und bleiben somit vollständig Bestandteil der Suchanfrage: “+”, “-”, “*”, “/”, “^”, “(“, “)”, und “=”.  Damit sollte es besser möglich sein etwa nach populären Gleichungen zu suchen. , beispielsweise [e = mc2] oder [y = mx+b].
  • Verbesserungen für das Autovervollständigen System.
    Systeme wurden zusammengefasst. Die Anzahl der Systemaufrufe zur Vorbereitung der automatischen Vervollständigung wurde vermindert. Daraus resultiert eine effektivere Nutzung der zentralen Recheneinheit (CPU) und umfassendere Vorhersagen.

Bildersuche und Videos

  • Mehr relevante Suchresultete für die Bildersuche.
    Diese Änderung  justiert Signale im Zusammenhang mit  der Qualität der Website auf welcher das Bild erscheint. Diese Änderung macht es wahrscheinlicher hoch relevante Bilder zu finden, selbst wenn die Seite von geringerer Qualität ist.
  • Aktuellere Bildervorhersagen in allen Sprachen.
    Kürzlich wurde eine Änderung zur Erfassung von mehr relevanten Bildern in der automatischen Vervollständigung für die englische Sprache aktiv. Diese Änderung wurde nun auf alle Sprachen erweitert.
  • Justierungen für den Algorithmus von “SafeSearch”. 
    In diesem Monat wurden einige Änderungen für den SafeSearch Algorithmus wirksam. Die Classifier wurden aktualisiert  um SafeSearch schlauer und genauer zu machen. Es gibt neue Wege um nicht jugendfreie Inhalte nicht erscheinen zu lassen falls nicht ausdrücklich danach gesucht wird.
  • Vereinfachungen für die universelle Bilder Codebasis.
    Einige Verbesserungen vereinfachen die Codebasis für Bilder Universal und sorgen für eine bessere Verwendung im generellen Webranking. Damit werden generell bessere Resultate für die Bildersuche geliefert.
  • Verbesserungen der Aktualität für Video Universal.
    Die Aktualität der Video Ergebnisse wurde verbessert. Damit können besser veraltete Videos entdeckt und frischere Treffer geliefert werden.
  • Verbesserungen zur Relevanz der Bildersuche.  “Vernünftige” Bilderformate auf  hoch-qualitativen Seiten die Bilder enthalten werden besser berücksichtigt.
  • Einbindung einiger Hintergrundtechniken von der erweiterten Video-Suche.  Einige Hintergrundtechniken, die in der erweiterten Video-Suche genutzt werden, wurden in die Infrastruktur der Hauptsuche eingebunden.

Kommentare zur den Neuerungen der Bildersuche bei Martin Mißfeldt im tagSEO-Blog: Bildersuche News: Google Algo-Änderungen März 2012

 

Mobile Suche

  • Verbesserung der lokalen Bedienoberfläche für Tablets.
    Die Bedienoberfläche für lokale Treffer auf Tablets wurde aktualisiert. Die Treffer sind nun kompakter und einfacher zu überfliegen.
  • Erweiterte Sitelinks für Mobile.
    Die erweiterten Sitelinks sind nun in mobilen Browsern verfügbar. Eine bessere Organisation und Präsentation der Sitelinks in mobilen Suchergebnissen ist die Folge. 
  • Besseres Ranking für Apps und Benutzeroberfläche für mobile Geräte.
    Die Suche nach Apps auf dem Smartphone bringt umfassendere Resultate, mit Symbol der App, Sternebewertungen, Preise, und Download Buttons. Die Darstellung passt nun gut für kleinere Bildschirme. Es gibt jetzt mehr mobile Apps in Abhängigkeit vom verwendeten Betriebssystem des Mobiltelefones, etwa iOS oder Android.

Social Media – Plus 1

+1 Button in der Suche für mehr Länder und Domains.
Die Internationalisierung  des  +1 Button auf der Trefferseite gilt nun für weitere Sprachen und Domains. Der +1 Button in der Suche macht es leicht Empfehlungen mit der “Welt” direkt aus den Treffern heraus zu teilen. Google ist stolz auf die Relevanz dieser Empfehlungen, weil diese von Personen kommen, die relevant sind (Gemeint sind Personen aus dem +1 Netzwerk). Informationen zur rechten Zeit, nämlich wenn gerade danach gesucht wird, und im rechten Format, den Suchresultaten.

Geografische Ausrichtung und Personalisierung

  • Aktualisierung für Systeme die auf geografischen Daten basieren.
    Google verwendet einige Signale die auf geografischen Daten basieren, ähnlich den Daten von Google Earth und Maps. Die Änderung aktualisiert einige der geografischen Daten.
  • Aktualisierung von Signalen für die Personalisierung.
    Diese Änderung aktualisiert Signale um Suchresultate zu personalisieren.

 

Änderung Passwort

  • Besserer Umgang mit Änderungen des Passwortes.
    Eine kürzliche Änderung sorgt dafür, dass bei Änderung des Passwortes auf allen Computern die man nutzt, gleichermassen ausgeloggt wird. Dadurch wird ein konsistenterer Ausloggvorgang erzielt, überall.

Sportresultate

  • Live Ergebnisse für UEFA Champions Liga und KHL (Russische Hockey Liga). Snippets mit Live-Updates wurden in die Suchergebnisse eingefügt. Punkte und Spieltermine für KHL und UEFA Champions Liga. Live Resultate gibt es von zahlreichen Sportligen, einschliesslich NFL, NBA, NHL und andere.
  • Tennis Suche.  Google stellt eine Charakteristik für Echtzeit Tennis-Resultate an der Spitze der Ergebnisliste vor.  Beispiele: [maria sharapova] oder [sony ericsson open].

Änderungen über die Google Mitarbeiter bereits gebloggt haben:

 

Siehe auch:
Search quality highlights: 50 changes for March

Auch interessant:


Tags: , , , , , , Kategorie: Google, Webmaster/SEO

5 Kommentare to “50 Änderungen für die Google Suche – März 2012”

  1. Alexander Beck says:

    das sind ja eine Menge Veränderungen am Algorithmus. Ich frage mich, wie viel Kriterien Google mittlerweile für die Suche insgesamt einbezieht.

  2. Markus says:

    Und wieder hat sich bei Google einiges getan was im Ansatz absolut gut ist. Es bleibt allerdings abzuwarten wie gut sich das auf die Suchergebnisse auswirkt.
    Insgesamt hat der Panda zum Beispiel eine große Menge erfreulicher Verbesserungen gebracht, auch wenn dadurch für uns Seitenbetreiber die Arbeit nicht leichter wurde.
    aber irgendwie macht der Wettstreit um die beste Position in den SERPs ja auch Spaß. 🙂
    Gruß, Markus

  3. Armin says:

    bei diesen häufigen Änderungen im Google Algorithmus hat man Schwierigkeiten auf dem neusten Stand zu bleiben. Als Shop-Betreiber muss man mittlerweile auf so viele Dinge achten.

  4. Travel Nerd says:

    Ich frage mich, was davon wirklich implementiert wurde/wird. Die Infos von Google sind einfach zu generell.
    Wie genau will Google die Qualität der Website einschl. Texte zuverlässig bewerten? Wird ein Gedicht auf Altdeutsch demnächst abgewertet, weil es kein ‘richtiges’ Deutsch ist?

  5. Bilder-Update vom März verteilt Traffic auf kleinere Websites says:

    […] in Betracht zu kommen (eine Auflistung sämtlicher Updates vom 03.04. findet man bei Klaus Patzwaldt oder inklusive Kommentaren bei Martin Mißfeldt). Dort heißt es: “More relevant image search […]

Eine Nachricht hinterlassen