Bing Maps Streetside – Erste Aufnahmen in Deutschland

6. April, 2011 Comments Off on Bing Maps Streetside – Erste Aufnahmen in Deutschland Autor:

Bing Maps Streetside wird das Äquivalent zu Googles Streetview. In Vorbereitung werden ab 9.Mai 2011 Kamerafahrten in Deutschland durchgeführt. Zunächst gibt es Fahrten in Bayern. Nürnberg, Fürth, Erlangen und Augsburg sind erste Stationen, die mit 360° Panoramaaufnahmen abgelichtet werden. München wird ebenfalls im Mai angefahren.

Bereits im Sommer 2011 sollen die ersten Aufnahmen in die Bing Maps Deutschland integriert sein. Schrittweise erfolgt die Einbindung weiterer Daten. Damit geht Microsoft einen anderen Weg als Google. Google lichtete erst alle interessierten Orte in Deutschland ab und veröffentlichte dann, nach langer, heisser öffentlicher Diskussion, im November 2010 sämtliche verfügbaren Aufnahmen. In rund 2% aller Aufnahmen wurden Gebäude unkenntlich gemacht, auf Verlangen von Hauseigentümern oder Mietern. Steht Bing Maps Streetside gleichen Problemen gegenüber?

Zumindest möchte Microsoft alles besser machen als Google. Die Chancen dafür stehen gut, denn Microsoft dürfte sehr genau die öffentlichen Auseinandersetzungen um Google Streetview verfolgt haben. Microsoft ist Mitunterzeichner des im Dezember 2010 veröffentlichten Datenschutz-Kodex für Geodatendienste. Ebenso wie Google will Microsoft während der Fahrten WLAN-Netze ermitteln. Es werden MacAdresse, Signalstärke und Funktyp gesammelt. Ganz gewiss werden auch die genauen Standorte ermittelt, selbst wenn das nicht ausdrücklich von Microsoft erwähnt wird. Mit diesen Daten sollen Dienste verbessert werden, die Geolokalisierung einsetzen.

Die Fahrzeuge sind mit Panorama- und Multiview-Kameras ausgerüstet und damit für Laien ebenso gut erkennbar wie die Fahrzeuge von Google Streetview. Das LIDAR-System (Light Detection And Ranging) dient der Ermittlung dreidimensionaler Daten. Die Fahrten sind eine Gemeinschaftsaktion von Microsoft (Bing) und Navteq. Die Fahrzeuge trage die Logos von Bing (Microsoft) und Navteq.

Bing Streetside Auto

Ein Bing Streetside Fahrzeug mit Logos von Navteq und Bing

Die Streetside-Ansichten sollen für die Wegbeschreibung mit Daten aus der lokalen Umgebung angereichert werden. Davon profitieren insbesondere Smartphone-Besitzer, die sich vom aktuelllen Standort aus orientieren können. Die Bing Maps versuchen automatisch den Standort der Nutzer zu bestimmen und das passende Kartenmaterial zu liefern.

Informationen für Geschäftsinhaber, Hausbesitzer, Mitbewohner und Mieter werden ab dem 8.April auf der Informationsseite für Bing Maps Streetside verfügbar sein, einschließlich Fahrplan für den Fahrzeugeinsatz. Eine erste Übersicht der Streetside Kamerafahrten die im Mai 2011 geplant sind, ist bereits veröffentlicht.

Im Dezember 2010 gab es auf dieser Website bereits eine Vorschau: Was bringt uns Bing Streetside?

Dort sind Fotos von Bing Maps Streetside Ansichten zu finden sowie ein Verweis auf die Bing Maps Streetside Ansicht von New York. Bing Maps Streetside ist seit 2009 in den USA für 56 Städte verfügbar.

Pressemitteilung Microsoft Deutschland:
Microsoft bringt Geodatendienst Bing Maps Streetside nach Deutschland

Auch interessant:


Tags: , , , Kategorie: Bing/MSN
Kommentare sind geschlossen