Yahoo! bringt Twitter zu 600 Millionen Nutzer weltweit

24. February, 2010 1 Kommentar Autor:

Die Partnerschaft zwischen Yahoo! und Twitter bringt nicht nur Echtzeitresultate von Twitter in die Ergebnislisten von Yahoo!. Yahoo! Nutzer können aus verschiedenen Yahoo!-Angeboten heraus direkt auf ihre Twitter Feeds zugreifen. Ebenso ist zukünftig das posten neuer Twitter-Nachrichten aus dem Yahoo! Account möglich.

Yahoo! geht mit dieser Vereinabrung über das hinaus, was Google und Microsoft mit Twitter vereinbart haben. Beide Anbieter bringen lediglich die “Echtzeitsuche” von Twitter für ihre Nutzer.

Yahoo! sieht in der Vereinbarung mit Twitter einen richtigen Schritt zum personalisierbaren, sozialen Portal. Erst kürzlich hatte Yahoo! eine Vereinbarung zur sozialen Kooperation mit Facebook abgeschlossen.

Das erklärte Ziel von Yahoo! ist es, durch die Integration möglichst vieler, persönlich relevanter, Online-Angebote der Mittelpunkt der Online-Aktivitäten der Internetnutzer zu werden. Neben vorausgewählten Angeboten haben die Yahoo! Nutzer die Möglichkeit, ihre persönlich favorisierten Online-Angebote in die Startseite von Yahoo! einzubinden.

Das ist der Schlüssel zum sozialen Online-Universum – Yahoo! liefert den Menschen die persönlich relevanteste Web-Erfahrung

so Bryan Lamkin, Senior Vice President, Consumer Products Group von Yahoo!.

Wir vereinfachen damit das Leben der User, denn auf Yahoo! bringen wir die persönliche Welt der Menschen mit Infos aus ihren verschiedenen sozialen Netzwerken – und mit alle relevanten News aus der Welt – bequem
zusammen

Die Integration der Tweets in die Suche ist seit heute in den USA live, die weiteren Länder folgen nach und nach noch in diesem Quartal.
Die persönliche Nutzung von Tweets wird im Laufe des Jahres in diverse Yahoo! Angebote integriert.

Ein Bildschirmfoto von der Yahoo!-Ergebnisliste mit integrierten Twitter-Treffern können Sie auf Flickr betrachten: Twitter Suchergebnisse Olympia

Interessant ist in diesem Zusammenhang die gestrige Betrachtung von Yahoo! zum Konsum von immer mehr Informationen in immer kürzeren Zeitabschnitten. Terry von Bibra, Geschäftsführer Yahoo! Deutschland & Vice President Advertising Marketplaces Yahoo! Europe, schildert die Entstehung einer Gegenkultur, bei der es mehr um Klasse als um Masse geht – ohne dabei den Anschluss zu den Themen und Menschen zu verlieren, die uns wichtig sind.

Internetnutzer haben schon heute mit dem Informations-Overkill zu kämpfen. Entschleunigung könnte ein anstrebenswertes Ziel sein, wie das Internetportal Slow Down Now rät. Abschalten geht kaum, aber einen Gang herunterschalten ist nicht die schlechteste Lösung. Soziale Medien und Vernetzung sorgen dafür, dass Nachrichten aus dem Internet unaufhörlich auf uns hereinprasseln. Wir werden uns zukünftig nicht nur um bewusste Ernährung zu kümmern haben, auch die bewusste, kanalisierte Nutzung der verfügbaren Informationen wird dazu gehören.

Genau an dieser Stelle will die Ende 2009 eingesetzte Yahoo!-Startseite ansetzen und den Nutzern einen Anhaltspunkt, eine Startbasis für die Organisation der ganzen Infos im Internet geben. Google Mail, eBay, MySpace oder Facebook, alles lässt sich in die Yahoo!-Startseite integrieren. Deutlich mehr Überblick und Orientierung und enormer Zeitersparnis sollen das lohnende Ziel dieser Integration sein.

Vielleicht lesen Sie zunächst das Slow Media Manifest um sich selbst zu entschleunigen und etwas vom Medienstress aus dem Kopf zu bekommen 😉

Yahoo! Deutschland

Auch interessant:


Tags: , Kategorie: Yahoo!

Ein Kommentar to “Yahoo! bringt Twitter zu 600 Millionen Nutzer weltweit”

  1. Yahoo und Twitter arbeiten zusammen says:

    […] sollen noch in diesem Quartal folgen. Nun hat Twitter dank Yahoo noch mehr User, berichtet at-web.de, denn es sind nun 600 Millionen, die den Dienst nutzen bzw. nutzen können. Passende […]