Wie werden Google Adwords beachtet?

9. May, 2009 Kommentieren Autor:

Eine Studie ist der Frage nachgegangen, welche Aufmerksamkeit die organischen Treffer der Google Ergebnisliste ernten. Verglichen wurden diese Werte mit der Aufmerksamkeit, die Google AdWords geschenkt wird.

76% aller Klicks in der Ergebnisliste ernten die organischen Treffer. 12% erhalten die sogenannten TOP-Links. Das sind bezahlte Google Anzeigen die farblich unterlegt, oberhalb der Ergebnisliste dargestellt werden. Anzeigen neben der Ergebnisliste erhalten nur 7% aller Klicks. Leider klaert die Veroeffentlichung zur Studie nicht auf, wohin die verbleibenden 5% der Klicks gehen.

Obwohl die TOP-Links nur 12% der Klicks erhalten, werden sie sehr viel haeufiger betrachtet. Der oberste AdWords TOP-Link wird von 73% aller Nutzer angesehen. 89% Blickkontakt gehen an den zweiten TOP-Link und 93% an den dritten TOP-Link. Daraus wird in der Studie geschlussfolgert, die Wahrnehmung steigt, je naeher die bezahlten Treffer an der organischen Listung platziert sind.

Zusaetzlich koennte man schlussfolgern, dass die Nutzer von Google sehr wohl zwischen den bezahlten und den organischen Treffern unterscheiden koennen.

Interessant sind die bezahlten Treffer vor allem fuer Nutzer mit Kaufabsicht. 25% der potentiellen Kaeufer klicken laut Studie eine Google AdWords-Anzeige. Von den Informationssuchenden, die von 50% der Probanden repraesentiert wurden, klickten lediglich 10% Google AdWords Anzeigen.

Fuer AdWords Werbetreibende kann auch die Feststellung interessant sein, dass die zweite AdWords-Position die meisten Klicks im linken Anzeigenblock bekommt (20%) dicht gefolgt von Platz 1 und 3.

SEO wissen es eh laengst. Der erste Platz bringt die meisten Klicks. 34% aller Klicks in der organischen Ergebnisliste gehen laut Studie an Platz 1. Der zweite Treffer erhaelt schon deutlich weniger, aber immerhin noch 15% aller organischen Klicks.

Die durchschnittliche Betrachtungsdauer eines Suchtreffers wurde mit 1,4 Sekunden ermittelt. Informationssuchende betrachten die Treffer etwas laenger als Nutzer mit Kaufabsicht. Organische Gooogle Links werden 0,9 Sekunden betrachtet, die bezahlten Anzeigen oberhalb der Ergebnisliste 0,7 Sekunden. die AdWords Anzeigen bekommen nur 0,1 Sekunden der Auifmerksamkeit.

Hier kann es sich wirklich nur um Durchschnittswerte handeln, denn es scheint unmoeglich, dass eine Anzeige in 0,1 Sekunden betrachtet und geklickt wird.

Infos zur Studie

Titel: Wie werden die AdWords auf http://www.google.at wahrgenommen? Ein Vergleich von Benutzern mit Kauf- und Informationsabsicht anhand von Eyetracking.

Studie von Markus Ladstatter, BA (Hons.), im Usability Labor von Interface Consult durchgefuhrt. Betreuer: Mag. Norbert Zellhofer.

Aus der Studie laesst sich schlussfolgern:

  • Google AdWords ergaenzen die Optimierung von Webseiten, koennen diese aber keinesfalls ersetzen.
  • AdWords Anzeigen sind dennoch haeufig effektiv, weil nur fuer Klicks bezahlt wird.
  • Seitenoptimierung fuer Suchmaschinen ist fuer Unternehmen, die im Internet vertreten, sind eine Pflichtuebung. Argumente wie: Ich bekomme eh keine Besucher ueber das Internet, stammen vor allem von Unternehmen, die keine Kenntnisse ueber SEO besitzen und auch keine Firma dafuer beauftragt haben.
  • Suchtreffer als Erstkontakt mit den potentiellen Kunden oder Besuchern muessen sehr sorgfaeltig gestaltet werden, um die Besucher schnell anzusprechen

Aehnliche Ergebnisse zeigen Studien die von Google Deutschland beauftragt und veroeffentlicht wurden. Der Blickverlauf aehnelt sehr den Ergebnissen der oben beschriebenen Studie. (Oder aehnelt die obige Studie den Google-Studien?)

Jedoch wird zusaetzlich festgestellt, dass bei wiederholter Betrachtung der Ergebnisliste den organischen Treffern mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird. Dann werden die mittleren und unteren Treffer aufmerksamer betrachtet. Auch Google vermittelte die Erkenntnis, dass Nutzer mit Kaufverhalten (transaktionsorientiert) den Google Anzeigen deutlich mehr Aufmerksamkeit schenken. In den Google Studien liegt die Betrachtungsdauer deutlich ueber den obigen Werten. 6,5 Sekunden Top-Treffer (AdWords-Anzeigen ueber der Ergebnisliste), 3,7 Sekunden Treffer 1 bis 3, 0,7 Sekunden Treffer 3 bis 6. Die ersten drei Treffer der rechtsseitigen Google AdWords werden im Schnitt 0,8 Sekunden betrachtet, die nachfolgenden 3 Treffer nur 0,1 Sekunden.

Im Internet:

Interface Consult Google Adwords Studie

Google – Full Value of Search:
Wie die Positionierung in den Ergebnissen die Wahrnehmung beeinflusst
(Wechsel-)Wirkung von organischen und bezahlten Suchergebnissen (Markenbeobachtung)

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Auch interessant:


Share
Tags: Kategorie: SuMa Marketing, Webmaster/SEO
Kommentieren zu “Wie werden Google Adwords beachtet?”

Eine Nachricht hinterlassen