Knol – Vertrauenswürdiges Wissen

24. July, 2008 5 Kommentare Autor:

Ein knol ist ein vertrauenswürdiger Artikel über ein bestimmtes Thema. Seit Dezember 2007 ist bekannt, es arbeiten ausgewählte Personen am Grundbestand von Knol, der Wissensbasis unter den Fittichen von Google. Nun ist die Plattform öffentlich und jede Person kann beitragen.

Schaut man sich derzeit die Beiträge an erwächst der Eindruck, Google konnte vor allem medizinische Experten für knol gewinnen. Knol soll jedoch offen für alle Themen sein. Irgendwie mit der Wikipedia vergleichbar. Jedoch mit dem Unterschied, dass bei knol die Autoren persönlich für den Beitrag verantwortlich sind und mit ihren Namen als Autor erscheinen. Andere Nutzer können Beiträge bewerten, kommentieren und ergänzen, jedoch nicht verändern. Es wird erwartet, dass es zu jeweils einem Thema mehrere Knols geben wird. Das ist beabsichtigt und soll eine Konkurrenzsitaution erzeugen, die als Druckmittel für die Qualität der Beiträge dient. Der jeweils beste Beitrag soll am besten gerankt werden.

Autoren die sich dafür entscheiden AdSense Anzeigen zu akzeptieren, werden an den Einkünften dieser Anzeigen beteiligt.

Ob Knol einen ähnlich grossen Anklang findet wie die freie Enzyklopädie Wikipedia muss die Zukunft zeigen. Google hält ein wesentlich Werkzeug in der Hand um dazu beizutragen. Gute knol-Beiträge könnten bevorzugt in den Ergebnislisten der Google Suchmaschine gerankt werden. Wegen der marktbeherrschenden Stellung von Google im Suchmaschinenmarkt würden damit sehr viele Nutzer erreicht.

Knol kommt nicht im Design von Google daher. Nur ganz unten am Seitenende gibt es einen kleinen Hinweis auf Google. Die URL der Website knol.google.com zeigt jedoch eindeutig die Zugehörigkeit zu Google. Knol soll eine Lücke im Web füllen. Das Angebot ist nicht als Konkurrenz zu Wikipedia gedacht. Eher wird angestrebt, dass Knol als Primärquelle für vertrauenswürdige Beiträge in Wikipedia genutzt wird. Nach jetzigem Stand sind nur US-Bürger in der Lage an Knol teilzunehmen. Diese müssen sich mit einer Telefonnummer verifizieren.

Siehe auch Beitrag:
Google knol

Website: Knol

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Ähnliche Beiträge:


Share
Kategorie: Uncategorized

5 Kommentare to “Knol – Vertrauenswürdiges Wissen”

  1. Google Knol der Wikipedia Killer : News & Nachrichten says:

    […] Knol – Vertrauenswürdiges Wissen – @-web Blog […]

  2. shopanbieter.de says:

    Mhmmm, wird es nicht so sein das sich zuallererst die Suchmaschinenoptimierer darauf stürzen werden?

    Wenn das so sein sollte, bin ich ja gespannt wie sich Knol entwickeln wird.

  3. Michael says:

    Ich denke, Knol wird eine klare Konkurrenz für wissenschaftliche Fachverlage, weil die Hürden für eine Veröffentlichung niedriger sind, aber einige Autoren schon sehr fundierte Beiträge veröffentlicht haben.

  4. Marco says:

    Was unterscheidet eigentlich Knol von den herkömmlichen Artikelverzeichnissen wie z.B. online-artikel.de?

    Meiner Meinung nach nichts. Ich denke Google wollte Wiki Parole bieten und hat aus irgend einem Grund den Schwanz eingezogen.

    Echt Traurig! Eine Alternative zu Wiki hätte mir sehr gefallen, da Wiki sich immer mehr zur einer geschlossenen Community mausert.

Eine Nachricht hinterlassen