Bing intensiviert Kommunikation mit Nutzern

25. June, 2010 Comments Off on Bing intensiviert Kommunikation mit Nutzern Autor:

Mit der Positionierung von Tabs, unter der Suchmaske, in der Ergebnisliste, bringt Bing ein Stück mehr Kommunikation zum Nutzer. Speziell im Entertainment Bereich, wurden sehr spezifische Tabs geschaffen, welche die Nutzer schnell auf ihren gewünschten Weg führen sollen. Die Ergebnisse werden in Kategorien sortiert und als Tabs dargestellt.

Kategorien gab es schon seit dem Relaunch der Microsoft-Suchmaschine unter dem Namen Bing. Allerdings wurde und wird die Ergebnisliste der US-Mutterseite dafür in Abschnitte unterteilt, die sich erst während des Scrollens erschliessen. Einen schnelleren Überblick gewinnen die Nutzer über die Tabs. In der neuen Kategorie “Entertainment” lauten die Tabs etwa: Web, Images, Events, Albums, Lyrics, Songs, News, Videos, Blogs, Wikipedia. Die Tabs werden dynamisch passend zur Suchanfrage ausgewählt. DerTab Wikipedia präsentiert ohne weitere Nachfrage den Volltext des passenden Wikipedia-Beitrages.

Rechts neben den Treffern bringen die “Related Searches” Suchanfragen, die andere Nutzer gestellt haben und thematisch passen können. Diese Anordnung von Tabs und ähnlichen Suchanfragen ist sehr geschickt gewählt, im Sinne der Nutzer. Dem oberen linken Bereich in der Ergebnisliste, das zeigen viele Eye-Tracking Studien, teilen die Nutzer die grösste Aufmerksamkeit zu.

Hier ein Beispiel aus dem Entertainment-Bereich. Tabs und Related Searches rot umrandet:

Suchergebnis David Bowie

Interessant ist die Feststellung, die uns Brian MacDonald, Corporate Vice President, Bing, übermittelt. Die neue Anordnung der zusätzlichen dynamsichen Suchelemente reduziert die Zahl der neuformulierten Suchanfragen. Der neue “Dialog”, zwischen Suchmaschine und Nutzer geht in die richtige Richtung.

Entertainment spielt für sehr viele Menschen eine grosse Rolle. Bing will sich offenbar einen Teil dieses Kuchens sichern. Dafür wurde die Entwicklung in vier Hauptrichtungen aktiviert: Musik, Spiele, Filme und TV.
Für diese vier Bereiche wird zukünftig deutlich mehr angeboten, als eine schnöde, langweilige textbasierte Ergebnisliste mit 10 Treffern.

Die Suche nach Songtexten (Lyrics) soll direkt in der Ergebnisliste den vollen Text liefern. Im Test liess sich das jedoch nicht nachvollziehen. Vielleicht geht das ausserhalb der USA aus urheberrechtlichen Gründen nicht. Stattdessen finden sich in der Ergebnisliste jede Menge Anbieter, die im Internet die Lyrics anbieten. Über 70% aller Nutzer suchen laut Microsoft nach Songtexten. Da wäre es natürlich eine feine Sache, wenn die Lyrics aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammen würden. Fotos, Videos, Tourdaten ergänzen die Suche im Entertainment-Bereich. Songs können sich US-Nutzer demnächst, (voraussichtlicher Beginn in einigen Tagen), einmal in voller Länge anhören, danach als 30-Sekunden-Trailer. Die Musik stammt aus dem Online Angebot von Microsoft-Zune. Bei Gefallen kann die Musik per Zune, iTunes oder Amazon gekauft werden.

Für mehr als 35 000 Computerspiele bietet Bing Besprechungen und weitere Informationen für Gamer. Mehr als 100 Spiele sollen sich sofort nach der Suche online spielen lassen.

Tausende Fortsetzungen von über 1 500 TV-Shows werden über Bing im Angebot sein. Das dauert jedoch noch einige Wochen, versichert Yusuf Mehdi, Senior Vice President, Bing.

Etwas anders sieht es mit Filmen aus. Die werden keineswegs über Bing zugänglich gemacht. Lediglich zielgerichtete Informationen, wann und in welchem Kino Filme zu sehen sind, erhalten die suchenden Nutzer. Hinzugefügt werden Informationen über den lokalen aktuellen Verkehrszustand. Restaurants und Parkplätze in der Nähe des Kinos werden über die Bing Maps gezeigt.

Klickbare Suchempfehlungen

Einige Suchanfragen, etwa nach dem Wetter, bringen nun den US-Bürgern jeweils ein klickbares Ergebnis innerhalb der Suchvorschläge. Dadurch wird sicherlich die freie Auswahl nach einem geeigneten Anbieter eingeschränkt.

Weitere Neuerungen der Bing-Suchmaschinen beziehen sich auf die Autosuche, wo gleich detaillierte technische Informationen und Preise vermittelt werden. Promoted wird damit das MSN eigene Portal MSN Autos. Auch das Bing-Finanzportal un die Nachrichtenseiten sind überarbeitet worden.

Vielleicht sind das gute Voraussetzungen, damit Bing in den USA weiteren Zuwachs erhält. Deutsche Nutzer warten vergeblich auf Veränderungen dieser Art. Das deutsche Bing-Blog schweigt sich über die aktuellen Änderungen an der US-amerikansichen Seite aus. Das Interesse am Fussball ist derzeit das Hauptthema m deutschen Bing-Blog. Nun ja, ganz im Sinne von Entertainment.

Im Web:
Bing Updates up Close

Bing gets a fresh look

Auch interessant:


Tags: , , , Kategorie: Bing/MSN
Kommentare sind geschlossen