Bing Maps für Fussgänger

9. April, 2010 Comments Off on Bing Maps für Fussgänger Autor:

Das ist eine prima Option. Am Computer Wege planen, die man zu Fuss zurücklegt. Gutes Kartenmaterial stellte Microsoft bereit. Sobald es an die Routenplanung ging, waren nur Autofahrer angesprochen. Eine neue Option für Fussgänger soll das nun ändern.

Falls Sie mit Bing Maps einen Fussweg planen, wählen Sie die gleichnamige Option im Auswahlmenü. Voreinstellung bleibt “Auto”.

Die Planung des Weges entspricht der Routenplanung, wie für das Auto bereits gewohnt. Start und Ziel eingeben, Route berechnen lassen. Die erste Überraschung bringt folgender Text, der scheinbar jede Fussgängerroute begleitet:

Achtung: Auf dieser Strecke gibt es möglicherweise keine Fußwege oder andere Bereiche für Fußgänger.

Ist der Fusswegplaner etwa nur für Abenteuerer gedacht? Kein vernünftiger Mensch lässt sich auf eine Planung ein, die sinngemäss behauptet, da habe ich zwar eine Route für Dich, habe aber keine Ahnung ob Du als Fussgänger wirklich dort entlang kommst. Insbesondere in einer Gegend, wo sich die Nutzer nicht auskennen.

Der erste Test der neuen Funktion fand natürlich in einer Gegend statt, wo ich mich auskenne. In Berlin-Köpenick gibt es auf den Müggelbergen den Müggelturm, der bei gutem Wetter eine tolle Weitsicht liefert, ein beliebtes Touristenziel. Von diesem Touristensziel wollte ich mich als Fussgänger! nach Friedrichshagen führen lassen. Das ist eine wunderbare Wanderung durch den Wald. Grosse Teile der Strecke führen direkt am Ufer des Müggelsees entlang. Schliesslich wird die Spree durch den Spreetunnel, welcher nur für Fussgänger und Fahrräder passierbar ist, unterquert.

Der Routenvorschlag von Bing Maps sieht hingegen ganz anders aus. Es wird zwar die kürzeste Route gewählt, aber eine Route für Autofahrer, welche sich ausschliesslich an Strassenverläufen orientiert. Die angezeigte Route ist etwa doppelt so lang, wie der Fussweg und zudem längst nicht so schön. Die Abbildung zeigt die vorgeschlagene Bing Route (blau) und den optimalen Weg per Fuss (rot).

Fussweg vom Müggelturm nach Friedrichshagen

Auch die Abschnittshinweise der Route “fahren Sie…” bringt kein erhöhtes Vertrauen in eine spezielle Fussgängerroute. Lediglich die Zeitangaben für die ausgewählten Strecken sind fussgängertauglich.

Ein tauglicheres Beispiel bringt das Bing Blog für München. Der Weg zwischen Marienplatz und der Pinakothek der Moderne bringt tatsächlich unterschiedliche Strecken auf den Bildschirm, eine kurze Strecke für Fussgänger und eine längere, den Strassenverläufen folgende Route, für Autos.

Ein neuer Versuch in Berlin zwischen Grosser Stern und Komischer Oper bringt ebenfalls unterschiedliche Ergebnisse für Auto bzw. Fussgänger, mit jeweils sinnvollen Routen.

Im Bing Blog wird nicht beschrieben, wo der Routenplaner für Fussgänger funktioniert. Es gibt nur die Andeutung

Man ist unterwegs in einer fremden Großstadt

Möglicherweise sind nur die Innenstadtbereiche der Großstadt gemeint. Kaum ein Nutzer von Bing wird jedoch intuitiv entscheiden können, wo die (Innen-)Stadtbereiche beginnen oder enden, die mit dem Fusswegplaner nutzbar sind.

Die einfachste Lösung wäre wahrscheinlich, die Fussgängeroption nur dort anzubieten, wo sie funktioniert.

Fazit: Dort wo die Fussgängerplanung funktioniert, ist sie eine interessante Möglichkeit Fusstouren in fremden Städten zu planen. Vorausgesetzt man weiss wo die Planung möglich ist (und wo nicht).

Bing Maps

Neue Funktion von Bing Maps: Der Routenplaner für Fußgänger

Auch interessant:


Tags: , Kategorie: Bing/MSN
Kommentare sind geschlossen