Google – optische Ergänzung der Trefferliste

20. May, 2009 3 Kommentare Autor:

Mit dem “Wunderrad” bietet Google eine optische Aufwertung der Ergebnisliste. Um den Begriff herum werden kreisförmig Begriffe angeordnet, die in irgend einer Weise einen Bezug zur Suchanfrage aufweisen.

Die experimentelle Anwendung wonder wheel ist zunächst nur über die US-amerikanische Version von Google erreichbar. Dort öffnet sich nach der Suche eine ganz normale Ergebnisliste. Erst über den Verweis show options eröffnet sich im linken Bereich der Ergebnisliste eine Spalte mit zahlreichen Möglichkeiten. Unter All Results können Sie auf spezielle Treffer wie Video, Forums und Reviews eingrenzen. Unterhalb von Any time finden Sie einige Optionen zur zeitlichen Eingrenzung aus der Erweiterten Suche. Kürzliche Ergebnisse, die letzten 24 Stunden, die vergangene Woche oder das vergangene Jahr.

Unter Standard Results sind zwei interessante Optionen angeordnet. Image from the page, zeigt direkt zum Treffer ein oder zwei Bilder, soweit vorhanden. Die Option more text hingegen, zeigt längere Beschreibungstexte. Damit lässt sich innerhalb der Ergebnisliste besser entscheiden welche Treffer die Suchanfrage am besten beantworten.

Standard View ist die gewohnte Ansicht der Ergebnisliste. Falls Ihnen diese zu eintönig ist, können Sie wählen:

Related Searches ordnet über der Ergebnisliste ein Paket von bis zu 20 Suchanfragen, die im thematischen Zusammenhang zur Anfrage stehen könnten. Wonder Wheel bringt die in der Überschrift erwähnte optische Darstellung thematisch (vermutlich) zusammenhängender Begriffe.

wonder wheel

Für mehrdeutige Begriffe kann das wonder wheel eine nützliche Hilfe darstellen, den Begriff und damit die Antworten thematisch korrekt einzuordnen. Für die Suche nach Jaguar bekommen Sie Begriffe aus dem Autoproduktionssektor, aber auch aus dem Tierreich dargeboten. Ein Klick auf einen Begriff im Aussenkreis eröffnet einen weiteren wonder wheel Kreis. So können Sie sich systematisch dem gewünschten Ergebnis nähern.

Für den mehrdeutigen Begriff Java funktioniert die Auswahl über das wonder wheel denkbar schlecht. Hier wird der Eindruck erweckt, Java sei ausschliesslich eine Computer-Software. Die Insel Java kommt in der wonder wheel Darstellung nicht vor. Wählen Sie hingegen für Java die Timeline, beschäftigen sich alle Beiträge vor 1995 ausschliesslich mit der Insel Java. Ab 1995 scheint sich die Insel Java in eine Software verwandelt zu haben.

Google.com/

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Auch interessant:


Share
Tags: Kategorie: Google

3 Kommentare to “Google – optische Ergänzung der Trefferliste”

  1. Google – Wonder wheel « Sonja Quirmbach says:

    […] Google – Optische Ergänzung der Trefferliste (@web, 20. Mai 2009) […]

  2. Microsoft Bing – Microsoft rebranded Kumo says:

    […] die einzige Suchmaschine sein, die eine solche Funktion anbietet wie man bei Google mit seinem Google Wonder Wheel sehen kann. Die Microsoft Suche bleibt auch weiterhin eine Microsoft Suche, zumindest in den […]

  3. Neue Suchmaschine: Bing von Microsoft | SegaPro says:

    […] bin sehr gespannt wie die neue Suchmaschine wohl ist. Eine Art GoogleWonderWheel soll es dort wohl auch […]

Eine Nachricht hinterlassen