WeFind – Suchangebot aus Deutschland

28. November, 2008 Comments Off on WeFind – Suchangebot aus Deutschland Autor:

Seit dem 26.11.2008 steht das Suchangebot WeFind für deutschsprachige Nutzer bereit. Nicht nur optisch unterscheidet sich WeFind von Suchmaschinen. Auch technisch steckt ein anderes Konzept hinter WeFind, im Vergleich zu Suchmaschinen wie Google & Co. Das betrifft nicht nur die strukturierte Ergebnisliste.

WeFind verfügt über keinen eigenen Index und kann deshalb die Bezeichnung Suchmaschine nicht erhalten. WeFind bedient sich aus einer Vielzahl spezialisierter Quellen. Somit kommt das Konzept eher dem einer Meta-Suchmaschine nahe. Von gängigen Meta-Suchmaschinen unterscheidet sich WeFind dennoch.

Spezialsuchen

Die Ergebnisliste wird entsprechend der Suchanfrage neu aufgebaut. Zunächst wird ermittelt, welchem Spezialgebiet die Anfrage zugeordnet werden kann. Eine Frage nach “Akupunktur” wird dem Thema Gesundheit zugeordnet. Dazu liefern Quellen wie Wikipedia und Aktuelle News und Blogs zahlreiche Treffer. Die Treffer der Quellen werden agezeigt, aber zunächst ist nur ein Treffer sichtbar. Über Verweise mit Namern wie “mehr” und “weiter” können weitere Treffer aufgerufen werden.

Etwas unglücklich erscheint, dass für die Suche nach “Akupunktur”, neben den Treffern der Wikipedia auch die Webtreffer mit dem gleichen Wikipedia-Eintrag beginnen. Hier könnte ein Feintuning der Ergebnisliste nicht schaden.

Quellen

Die Ergebnisliste wird aus zahlreichen spezialisierten Quellen gespeist und mit einer von Yahoo! gestützten Websuche ergänzt.

Zu den abgefragten Quellen gehören u.a.
Bücher und weitere Produkte von Amazon, öffentliche Ausschreibungen vom Deutschen Auftragsdienst, Arztbewertungen von DocInsider, Unternehmensinformationen von Firmenwissen.de, Arbeitgeberbewertungen von Kununu, Musik von Last.fm, Gebrauchtwaren von Trade-A-Game, Micro-Blogs von Twitter, Webcams von webcams.travel und Nachrichten aus dem Archiv von Welt.de.

Nachrichtenquellen sind u.a. Berliner Morgenpost, neon, jetzt.de, Westdeutsche Allgemeine, Die Tageszeitung, Tagesspiegel, Deutschland Radio.

Geosuche

Werden Suchbegriff und Postleitzahl miteinander verbunden, kann die Suche sehr gezielt regional begrenzt werden. Damit sind insbesondere Dienstleistungsangebote in der unmittelbaren Umgebung aufspürbar.

Obwohl nur ausgewählte Quellen abgefragt werden, scheint es auch auf ausgefallenere Anfragen Antworten zu geben. Das sichert nicht zuletzt die angehängte Yahoo!-Websuche. Diese wird aber nicht in jedem Fall bemüht. Es gibt auch Suchergebnisse mit einem einzigen Treffer. Im Laufe der Zeit sollen weitere hochwertige Quellen abgefragt werden.

Ab Januar 2009 soll eine Community-Funktion die Kontaktaufnahme zu Personen wie z.B. Blog-Autoren ermöglichen.

Eine mobile Version von WeFind ist im Apple-Store zu beziehen.

WeFind ist ein Angebot der WeFind AG, eine Tochtergesellschaft der neofonie Technologieentwicklung und Informationsmanagement GmbH.

Siehe auch Beitrag:
Deutsches Suchmaschinenpatent und neue Suchmaschine WeFind

Webangebot:
WeFind

Auch interessant:


Tags: Kategorie: Suchmaschinen
Kommentare sind geschlossen