Personensuchmaschine yasni

19. September, 2008 4 Kommentare Autor:

Yasni versteht sich nicht nur als Personensuchmaschine, sondern auch als Kontaktplattform der Nutzer. Angemeldete Nutzer können sich Nachrichten senden. Nutzer die ein eigenes Personenprofil anlegen können sich von Suchergebnissen zu ihrem Namen distanzieren.

Fogende Informationen werden über yasni zugänglich gemacht:

  1. Telefonbucheinträge – Adresse und Telefonnummer 11880.com. Dort ist kostenloser Anruf möglich. Über das Kartenmaterial (Teleatlas) von 11880.com erfahren Sie die geografische Lage der Adresse und können die Fahrtroute dorthin planen.
  2. Adresse und Geburtsdatum aus dem Amazon Wunschzettel sowie weitere persönliche Informationen aus dem Amazon Profil
  3. Fotos – Aus der Google Bildersuche und von Flickr
  4. Soziale Netzwerke – Xing, LinkedIn, Stayfriends, FaceBook, MySpace, Netlog, bebo, hi5, yourfriends. Auch die IMDB wird durchsucht.
  5. Beiträge in Weblogs und im Web – Technorati, Bloglines, Google Blogsuche und Websuche
  6. Expertendatenbanken – brainguide.de, anwalt24.de, meinprof, freelancermap, Marketing Börse

Wer Personen sucht kann bei yasni als registrierter Nutzer eine Suchanzeige aufgeben. Alternativ gibt es einen Verweis zum kostenpflichtigen Personensuchdienst Homundus. Dieser sucht auch in zahlreichen weiteren Ländern und beschafft bei Bedarf Geburtsurkunden, Heiratsurkunden oder Sterbeurkunden nächster Angehöriger.

Relativ leicht können bei yasni weitere Namen von Personen gefunden werden, welche den Nachnamen teilen. Evtl. gibt es sogar eine Erklärung zur Bedeutung des Nachnamens. Vermisstenanzeigen können bei Yasni aufgegeben werden. Die Vermisstenazeigen werden laut Yasni mit Hilfe der Nutzer zum grossen Teil auch erfolgreich beantwortet.

yasni hat Ende Februar 2008 die Speicherung von IP-Adressen gestoppt um seinen Nutzern grösstmögliche Anonymität zu bieten.

Wer den Button “mehr Ergebnisse” betätigt bekommt die Aufforderung, seine E-Mail Adresse zu hinterlassen. Yasni gesteht an dieser Stelle aus Zeitgründen nur wenige Ergebnisse anzuzeigen.
Yasni verspricht, innerhalb von 24 Stunden über alle Ergebnisse per E-Mail zu informieren.

Registrierte Nutzer können die Treffer in der Ergebnisliste markieren und als persönliches Profil speichern. Sie können bestimmen welche Treffer wirklich zur Person angezeigt werden. Zusätzlich gibt es ein Bewertungssystem für jeden Eintrag.

Was Sie mit der Personensuchmaschine yasni herausfinden können beschreibt Geschäftsführer Steffen Rühl:

Mit wenigen Klicks lassen sich oft weit mehr als bloße Adress- und Kontaktdaten finden – nicht selten sind auch Rückschlüsse auf persönliche Affinitäten, sexuelle Vorlieben, Passworte und Gehaltsklasse möglich. Beim Surfen und Chatten, insbesondere in sozialen Netzen, hinterlassen wir alle viel mehr Spuren als uns lieb ist.

Yasni ist seit dem 29.10.2007 online, hat mehr als 5 Millionen Nutzer im Monat, davon 200 000 registrierte Nutzer.

Siehe auch Beitrag zum Start von yasni:
yasni und myonID

Website: yasni

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)


Share
Tags: , , Kategorie: Spezialsuchmaschinen

4 Kommentare to “Personensuchmaschine yasni”

  1. Chris says:

    Personensuchdienste halte ich für unnötig. Dafür gibt es Google 😉

  2. Steffen says:

    @Chris: schlauer Beitrag! Und 1997 gabs ja auch schon Fireball und den 30bändigen Brockhaus und um 1800 Pferdekutschen … 😉

  3. Andrea says:

    Also was mich betrifft sind 99,9999999 Prozent der Webseiten unnötig. Ich brauch ja nur ein paar 100 – den Rest kann man also weglassen 😉

    Die Frage ist also nicht ob nötig oder unnötig, sondern ob derartige Dienste, wenn man Sie braucht auch sinnvolle Ergebnisse liefern.
    Und was eben leider sicher auch ein Thema wird ist die Frage ob man selber immer gefunden werden will. Aber das wird sich wohl für jeden der das Internet benutzt und unterschiedlichste Diense nutzt nicht verhindern lassen.

  4. Maria says:

    Hallo,

    beschweren kann man sich über Yasni und 123people bei

    http://www.google.de/webmasters/spamreport.html

    Helft mit und beschwert euch, dass solche Spam Projekte keine Chance haben.

    Je mehr sich beschweren, desto eher fliegen diese aus dem Index.

    Kopiert diesen Link einfach in jedes Forum und Blog, sodass sich immer mehr beschweren.

    Gruß Maria (für ein sauberes Internet)

Eine Nachricht hinterlassen