US-Suchmaschinenmarkt im April 2008

23. May, 2008 2 Kommentare Autor:

Die Marktanteile der führenden Suchmaschinen in den USA, die gleichzeitig weltweit in vielen Ländern führend sind, verschieben sich langsam, aber kontinuierlich. Die Platzierungen bleiben unverändert, nur die prozentualen Anteile gleiten.

Laut ComScore hat Google die 60% Marke im April mit 61,6% überschritten. Alle anderen grossen Anbieter verlieren Marktanteile.

US Suchdienste
April 2008

Such -Sites

Anteil Suchanfragen (%)

Mar-08

April-2008

Änderung

Gesamt Suche

100.0%

100.0%

0.0

Google Sites

59.8%

61.6%

1.8

Yahoo! Sites

21.3%

20.4%

-0.9

Microsoft Sites

9.4%

9.1%

-0.3

AOL LLC

4.8%

4.6%

-0.2

Ask Network

4.7%

4.3%

-0.4

* einschliesslich Partner-Suchsites . Basiert auf den fünf dominierenden Suchanbietern einschliesslich Partner Suche-Sites und "Cross-Channel" Suchen. Suchen für Kartenmaterial, lokale Verzeichnisse, und von Nutzern erstellte Videos werden nicht als Kerngeschäft der Anbieter gesehen und deshalb nicht einbezogen.

US Suchdienste
April 2008
Anzahl Suchanfragen

Such-Sites

Anzahl Suchanfragen (Millionen)

März-2008

April-2008

Änderung in Prozent
April-08 . März-08

Gesamtsuche

10 771

10 582

-2%

Google Sites

6 438

6 514

1%

Yahoo! Sites

2 296

2 159

-6%

Microsoft Sites

1 012

961

-5%

AOL LLC

521

491

-6%

Ask Network

503

458

-9%

* einschliesslich Partner-Suchsites . Basiert auf den fünf dominierenden Suchanbietern einschliesslich Partner Suche-Sites und "Cross-Channel" Suchen. Suchen für Kartenmaterial, lokale Verzeichnisse, und von Nutzern erstellte Videos werden nicht als Kerngeschäft der Anbieter gesehen und deshalb nicht einbezogen.

US Suchdienste April 2008
Erweiterte Betrachtung

Erweiterte Search Sites

Suchanfragen (Millionen)

 

März-2008

April-2008

Änderung in Prozent

April-08 – März-08

Gesamt – Erweitert

15 088

14 988

-1%

Google Sites

8 267

8 467

2%

     Google

6 531

6 639

2%

     YouTube/Alle Anderen

1 736

1 828

5%

Yahoo! Sites

2 391

2 323

-3%

     Yahoo!

2 359

2 290

-3%

     Alle Anderen

32

33

3%

Microsoft Sites

1 054

1 000

-5%

     MSN-Windows Live

1 019

964

-5%

     Microsoft/Alle Anderen

35

36

3%

AOL LLC

891

839

-6%

     AOL Search Network*

N/A

459

N/A

     MapQuest/Alle Anderen

N/A

380

N/A

Ask Network

506

461

-9%

     Ask.com

316

298

-6%

     MyWebSearch.com/ Alle Anderen

190

163

-14%

eBay

474

450

-5%

Fox Interactive Media

377

360

-4%

     MySpace

368

354

-4%

     Alle Anderen

8

6

-21%

Craigslist.org

277

273

-2%

Amazon Sites

149

137

-8%

Facebook.com

107

112

5%

*AOL Search Network is neu definiert, beginnend mit Daten von April 2008 und ist nicht direkt vergleichbar mit früheren Daten.

Wie sieht in Deutschland die Suchlandschaft aus? Laut Webhits:
– Google 89,7%
– Yahoo! 3,0%
– T-Online 1,8%
– MSN Live Suche 1,8%
– AOL Suche 0,9%
– Ask.com 0,5%

Siehe auch: Führende Suchdienste in Europa – März 2008

comScore Releases April 2008 U.S. Search Engine Rankings

Auch interessant:


Kategorie: Uncategorized

2 Kommentare to “US-Suchmaschinenmarkt im April 2008”

  1. mein-thema says:

    Im Westen also nichts Neues.
    Google bleibt unangefochten Marktführer und hat, nach der geplatzten Yahoo-Übernahme durch Microsoft, auch nichts zu befürchten.

  2. Tom Schwede says:

    Erstaunlich, dass der Marktanteil in den USA “nur” 61.6% beträgt während es in den Deutschland gut 90% sind. Für uns war dieser Artikel der Anlaß, sich im ruhrmentar Projektblog auch einmal mit Suchmaschinen zu beschäftigen.