Führende Suchdienste in Europa – März 2008

8. May, 2008 4 Kommentare Autor:

Welche Suchmaschine dominiert das europäische Suchgeschehen im Internet? Richtig, Google. Welche Anbieter erwarten Sie auf den Plätzen 2 und 3?

Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben Sie falsch getippt. Weder Yahoo! noch Microsoft befinden sich im Führungstrio. Platz 2 belegt eBay mit 3,1 %. auf Platz 3 folgt ein nichtamerikanisches Unternehmen, die russische Suchmaschine Yandex. Yahoo! folgt auf Platz 4, Microsoft auf Platz 5. Den 10.Platz belegt ein weiterer russischer Suchdienst, das Webportal Rambler.

Alle europäischen Internetnutzer produzierten 24,55 Milliarden Suchanfragen. Davon entfielen 19,434 Milliarden Anfragen auf Google.

Der russische Internetmarkt ist noch im starken Wachstum begriffen. Deshalb könnten in Zukunft die Anteile der russisch basierten Dienste weiter ansteigen. Russland ist eines der wenigen Länder in denen es keine amerikanische Übermacht im Suchmaschinenmarkt gibt.

Top 10 Europäische Suchsites

März 2008

Quelle: comScore qSearch

Sites

Suchanfragen (Millionen)

Anteil in Prozent

Total Internet

24 550

100

Google Sites

19 434

79.2

eBay

752

3.1

Yandex

528

2.2

Yahoo! Sites

486

2.0

Microsoft Sites

469

1.9

NASZA-KLASA.PL

320

1.3

QXL Ricardo

298

1.2

AOL LLC

224

0.9

Ask Network

201

0.8

Rambler Media

125

0.5

 

Europa Suche: Länderübersicht

März 2008

Quelle: comScore qSearch

Land

Einzigartige Suchende (000)

Anzahl Suchanfragen (Millionen)

Suche je suchende Person

Europa

221 181

24 550

111

Grossbritannien

32 392

4 030

124

Deutschland

36 011

3 935

109

Frankreich

26 280

2 955

112

Italien

17 562

1 867

106

Spanien

14 535

1 472

101

Russland

14 621

1 141

78

Niederlande

11 713

1 097

94

Schweden

5 023

606

121

Belgien

4 575

510

111

Portugal

3 401

437

128

Schweiz

3 630

401

111

Österreich

3 528

399

113

Finnland

2 653

378

143

Dänemark

2 997

260

87

Norwegen

2 327

183

79

Irland

1 290

116

90

*ausgenommen Suchanfragen von öffentlichen Computern wie z.B. in Internetcafes sowie von mobilen Endgeräten.

Quelle: ComScore

Siehe auch: Europas Internet wird von Suchmaschinen beherrscht

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)


Share
Kategorie: Uncategorized

4 Kommentare to “Führende Suchdienste in Europa – März 2008”

  1. Mario Giacometti says:

    Guten Tag

    Ich kann es mir nicht vorstellen, wieso dass Yandex und Rambler in der Suchmaschinenliste so weit vorne sind. Für Westeuropäer und Englischsprachigen sind diese Seiten UNLESBAR. Oder gibt es eine Möglichkeit auf z.B. Deutsch oder Englisch umzuschalten?

  2. Klaus says:

    Russland ist das europäische Land mit dem stärksten Wachstum der Internetnutzer.

    Die Sprache “umschalten” kann man mit z.B. den Google Sprachtools:
    http://www.google.de/language_tools?hl=de
    Dort das Sprachpaar Russisch-Deutsch wählen und URL übersetzen lassen. Auch nachfolgende URL, die von dieser Seite verlinkt sind, werden übersetzt.

  3. Olaf says:

    Dass Yahoo und Microsoft auf 4 und 5 liegen hat mich schon überrascht.
    Das zeigt dass es anscheinend nicht sehr viel an brauchbaren Suchmaschinen gibt. Und der Erfolg von google kommt ja nicht von ungefähr.

  4. Russische Suchmaschinen Yandex und Rambler | Infopool für Webmaster und Blogger says:

    […] zu der derzeitigen Entwicklung der Suchanfragen im Internet entdeckt. Dieser ist auf dem Suchmaschinen-Blog mit einer Vielzahl von analysierenden Tabellen und aufgeführten Fakten veröffentlicht […]

Eine Nachricht hinterlassen