SEO Tipps für Blogger

11. August, 2007 4 Kommentare Autor:

Anlässlich der WordPress-Konferenz WordCamp 2007 erklärte Matt Cutts was beachtet werden sollte um Weblogs für Suchmaschinen freundlich zu gestalten.

Tipps die anlässlich der WordPress Konferenz 2007 gegeben wurden, beziehen sich vorrangig auf die Weblog-Software WordPress und die Suchmaschine Google. Einige Tipps sind jedoch allgemeingültig und können auf allgemeine Websites angewandt werden.

– Die Anzahl der Schrägstriche (Slash) in der URL ist unwichtig. Google kümmert sich nicht um Linktiefe.
– Bindestrich – oder Unterstrich _
Google hat bisher Worte die mit einem Unterstrich verbunden sind als zusammenhängenden Begriff betrachtet. Das soll sich ändern. Matt Cutts empfiehlt in dieser Reihenfolge:
Möglichst Bindestrich verwenden (rosen-zuechten) Unterstrich ist die zweitbeste Lösung (rosen_zuechten). Keine Trennung der Worte ist eine schlechte Lösung (rosenzuechten).
Anmerkung: Für Google ist in diesem Fall “rosenzuechten” ein Wort.
– Es spielt keine Rolle ob Endungen wie .php, .asp .cfm, .htm, .html verwendet werden. Lediglich die Endung .exe wird für Websites nicht empfohlen.
– Namen für Kategorien nach treffendsten Begriffen aussuchen.
– Alt-Tags für Bilder sollten verwendet werden. 3 bis 4 Worte. Ein ganzer Satz ist auch okay, bis etwa 8 Worte wird Google das nicht als Spam betrachten. Die Bildersuche sollte für die Optimierung beachtet werden.

– Es gibt keinen Unterschied für die Bewertung von Webseiten ob sie auf einem Apache- oder IIS-Webserver liegen.
Anmerkung: Es braucht sich also kein Website-Betreiber Gedanken machen welche Software der Webserver nutzt, auf dem die Site abgelegt ist.

– dynamische URL die z.B. ein Fragezeichen enthalten, werden für die Berechnung des PageRank gleich behandelt wie statische URL. Es gilt weiterhin der Rat, die Anzahl der Parameter in der URL kurz zu halten. 2 bis 3 Parameter sind okay. Eine URL mit 15 Parameter wird Google mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht indexieren.

– Worpressblogs sind optimal von Suchmaschinencrawlern erfassbar. Sie bieten eine gute, hierarchische Strukturierung, auch ein separates Archiv.
– Die gute Strukturierung von WordPress erzeugt mehrfache Inhalte. Diese führen aber nicht in den “Zusätzlichen Index”. Darüber entscheidet vor allem der PageRank. WordPress-Betreiber können hier kaum etwas tun. Lediglich versuchen, die Anzahl der Verweise zu erhöhen.

Wen wundert es, dass Matt Cutts einige Google Services empfiehlt?
Google Analytics, Feedburner und Google Webmaster Tools.
Für Adsense wird ein spezielles PlugIn empfohlen, das hier beschrieben wird: Installing Adsense on a WordPress Blog

Matt Cutts gibt einige Hinweise zum Umzug auf einen anderen Webhost oder auf eine andere Domain. Einzelheiten auf Folie 12 und 13 der unten verlinkten Präsentation.

Nachtrag: Wichtig ist auch, den Seitentitel anzupassen. Standardmässig werden der Name des Weblogs plus Seitentitel angezeigt. Der Name des Weblogs muss nicht auf jeder Seite erscheinen. Besser ist es, wenn der Titel bereits einen oder mehrere wichtige Begriffe enthält. Für eine automatische Vergabe des Seitentitels ist meist die Überschrift des Beitrages geeignet. Auf Seite 3 der Folien finden Sie einen php-Code für bessere Seitentitel. Ohne Code-Bearbeitung geht es mit diesem WordPress Plug-In: SEO Title Tag (Ab WordPress Version 2.0.2).

Die Power-Point Präsentation:
Whitehat SEO Tipps für Blogger
Transscript des Vortrages
Beitrag im Weblog von Matt Cutts:
White hat SEO tipps for bloggers/

Auch interessant:


Tags: , , , , , , , , Kategorie: Webmaster/SEO

4 Kommentare to “SEO Tipps für Blogger”

  1. seo-inform.de » SEO Tipps für Blogger says:

    […] lten. Klaus Patzwaldt hat sich die Mühe gemacht und die wichtigsten Punkte auf seinem @-web Suchmaschinen Weblog zusammengefasst.

    […]

  2. Website Boosting says:

    Hallo Klaus,
    derzeit “frisst” Google bis zu 7 Parameter, Yahoo bis zu 3. Trotzdem gilt natürlich wie Du ja auch schon geschrieben hast: Je weniger desto besser. Am besten gar keine dynamischen URL.
    Gruß,
    Mario

  3. mamavon2kindern says:

    weiß zwar was parameter sind, aber in diesem zusammenhang nicht

  4. silvan says:

    @mama: Parameter sind Werte welche in der URL (Adresse) weitergegeben werden. (Text nach dem ? – Zeichen und ein Parameter wird unterteilt in ein &-Zeichen…)