Google findet mehr Bilder

10. August, 2005 Comments Off on Google findet mehr Bilder Autor:

Einen Tag, nachdem Yahoo! den weltgrössten Suchmaschinenindex mit mehr als 20 Milliarden Objekten verkündete, reagiert Google auf eigene Weise.
Bisher wurden die Ankündigungen der Konkurrenten mit einer noch grösseren Anzahl Webseiten deplatziert. Als MSN zum Start der eigenen Suchmaschine einen Index von 5 Milliarden Webseiten verkündete, erhöhte Google kurzerhand von 4 Milliarden auf 8 Milliarden.

Google hat jetzt nach eigenen Angaben 2 187 212 422 Bilder im Index (Bisher 1 305 093 600). Damit wurde der Bilderindex von Yahoo! (1,6 Milliarden Bilder) überflügelt. Gegen die 19,5 Milliarden Yahoo!-Dokumente hat Google heute nichts entgegenzusetzen und es klänge auch nicht besonders glaubwürdig, wenn auf einmal eine grössere Zahl veröffentlicht würde. Mag sein, dass Yahoo! es diesmal über einen längeren Zeitraum schafft, als grösste Internet-Suchmaschine der Welt zu gelten.

Die Zahlen der Indexgrösse geben jedoch nur in sehr beschränktem Umfang Auskunft über die Qualität einer Suchmaschine. Mehr Seiten im Index bedeuten eine grössere Auswahl für das Ranking. Theoretisch. In der Praxis fallen unheimlich viele Seiten schon deshalb raus, weil sie qualitativ nicht den Ansprüchen einer hochqualifizierten Web-Suche entsprechen. Die Anzahl der erfassten Dokumente müsste also qualitativ untersetzt werden, um diese überhaupt beurteilen zu können. Suchmaschinen werden im Konkurrenzkampf jedoch kaum geneigt sein, die Qualität der erfassten Seiten zu bewerten, da möglichst grosse Zahlen zunächst beeindrucken können. Diese Zahlen sind nicht nachprüfbar und sollten die Nutzer nicht in Ihrer Entscheidung der Suchmaschinenwahl beeinflussen. Wichtig ist, wie zufrieden die Nutzer mit den Ergebnissen sind.

Google Bilder

Auch interessant:


Tags: Kategorie: Google
Kommentare sind geschlossen