Google Maps Hacking und Bookmarklets

3. June, 2005 1 Kommentar Autor:

Google Maps basieren auf XML-Dokumenten mit einer ganz bestimmten Struktur.
Mit Kenntnis dieser Struktur lassen sich Ergänzungen und Änderungen für Google Maps realisieren. Diese Manipulationen, gerne als Hacks bezeichnet, setzen einige Fachkenntnis voraus. Die Bookmarklets jedoch sind für den sofortigen Gebrauch bestimmt und auch von absoluten Laien nutzbar. Ermöglicht wird z.B. die dynamische Verfolgung einer Route von A nach B. Es lassen sich Personendarstellungen in die Maps integrieren. Ein anderes Bookmarklet aktualisiert ständig die Angaben zu Breitengrad und Längengrad (Latitude, Longitude). Auch die Integration von (nahezu) Echtzeitinformationen ist möglich. Die Infos der Seattle-Feuerwehr werden verwendet um in der Karte anzuzeigen, wo gerade ein Feueralarm ausgelöst wurde.

Seattle Feuerwehr auf Google Maps

Interessante Möglichkeiten die sich vermutlich noch ausbauen lassen. Da der gesamte Code als inoffiziell bezeichnet wird, bleibt unklar, inwiefern der Eingriff in den Code von Google bzw. dem Anbieter des Kartenmaterials sanktioniert ist.

Google Maps Hacking and Bookmarklets

Auch interessant:


Tags: , Kategorie: Google

Ein Kommentar to “Google Maps Hacking und Bookmarklets”

  1. @-web Suchmaschinen Weblog says:

    Google Maps API – Landkarten auf der Website

    Google gibt die Maps zur Nutzung auf Webseiten frei. Wie bereits im Beitrag Google Maps und Hacking berichtet, können die über Google Maps bereitgestellten Landkarten mit dem entsprechenden technischen Wissen durch zusätzliche Informationen ergänz…