Wie recherchieren Spione?

11. May, 2013 1 Kommentar Autor:

Eine umfangreiche Anleitung zur Suche im Internet veröffentlichte NSA, der laut Wikipedia bestfinanzierte  Militärnachrichtendienst  der USA. Die Anleitung umfasst mehr als 600 Seiten mit Tipps zur Suche im Internet. Obwohl die Anleitung im Jahr 2007 das letzte Mal aktualisiert wurde, finden Interessierte einen tiefen Einblick.

Untangling the web

“Untangling the web” galt ursprünglich als interne Anleitung zur Recherche.  Am 19.04.2013 erhielt das Dokument der NSA einen Stempel zur offiziellen Freigabe.  Die Freigabe erfolgte auf Anforderung der investigativen journalistischen Website MuckRock.   Klar ist, dass einige Angaben bereits veraltet sind. Einige der speziellen Suchwerkzeuge, wie A9 von Amazon existieren gar nicht mehr. Dennoch sind viele der rund 650 Seiten gute Quellen um die eigene Art und Weise der Recherche zu überprüfen und möglicherweise neue Recherchetechniken kennen zu lernen.

Das Werk versteht sich als Buch und ist in dieser Form geschrieben. Es möchte dem Leser helfen im Internet mehr nützliche Informationen zu finden.

Diverse Anleitungen beschäftigen sich damit, wie recherchiert werden kann. Sämtliche wichtigen Suchdienste des Jahres 2007 werden gründlich beschrieben.

Leider sind Verweise im Dokument nicht anklickbar. Überhaupt scheint das ganze PDF der Scan einer Papierausgabe zu sein. Damit würde sich auch das sehr umfassende Format von knapp 40 MB erklären.

Der Autor oder die Autorin erklärt, die Ausgabe 2007 war bereits veraltet bevor sie erschien. Dieses Schicksal ereilen viele Publikationen die sich mit dem Internet beschäftigen. Das ist sicherlich auch der Hauptgrund warum diese Ausgabe des Buches nun frei zugänglich ist. Die NSA sah sich gezwungen ein Dokument herauszugeben und entschied sich für die Veröffentlichung eines veralteten Exemplares. Sollte es eine aktuelle Ausgaben geben, müsste darin beispielsweise Soziale Netze und deren Recherche-Möglichkeiten enthalten sein.

Aufbau und Inhalt des Buches weisen keinen geheimdienstlichen Charakter auf. Lediglich einige wenige Hinweise auf Dhihad-Inhalte und andere Websites könnte man in diese Ecke stellen.

Das möglicherweise spannendste Kapitel beschäftigt sich damit, Informationen im Internet zu finden, die dort nicht hingehören. Mit den Google Hacks, die man auch an anderen Stellen im Internet findet, lässt sich genau dieses Vorhaben realisieren.

Die Rechercheanleitung erscheint alles andere als eine Anleitung für Spione. Jedenfalls kein Handbuch für die tägliche Arbeit. Dafür ist das Werk viel zu umfangreich.  Die unheimlich detaillierten Beschreibungen der einzelnen Suchdienste zeigen deren umfassenden Möglichkeiten auf. Möglichkeiten die wohl kaum ein Mensch so umfassend nutzt wie sie in diesem Werk beschrieben sind.

Eine Vorhersage aus dem Buch, über die Zukunft der Suchmaschinen, hat sich weitgehend erfüllt. Mehr Personalisierung,  weniger Privatsphäre, weniger Sicherheit und weniger Firmen mit dem Willen und den finanziellen und technologischen Möglichkeiten Suchmaschinen zu bauen und betreiben.

NSA: Untangling the Web (PDF, rund 40 MB)
Wired: NSA Manual on hacking the Internet

Auch interessant:


Tags: Kategorie: Recherche, Suchmaschinen-Bücher

Ein Kommentar to “Wie recherchieren Spione?”

  1. Benny says:

    Äußerst interessante Lektüre! Ich habe sie grob bis Seite 40 “angelesen” und muss sagen, dass es bisher sehr interessant ist – für einen Verschwörungstheoretiker wie mich sowieso 😉

Eine Nachricht hinterlassen