Internet Service Provider leiten Suchanfragen zu Affiliates um

8. August, 2011 1 Kommentar Autor:

Nutzer stellen eine Suchanfrage an Google, Yahoo! oder Bing. Diese Nutzer rufen nicht die URL der Suchmaschinen direkt auf, tippen stattdessen die Suchanfrage in das Suchfeld ihrer Browser Toolbar. Die Suchanfrage aus der Suchbox der Browser Toolbar landet gar nicht bei einer Suchmaschine. Die Nutzer werden gleich zu einer Webseite geleitet, die zwar thematisch der Suchanfrage entspricht, aber in jedem Fall zu einer Kaufaktion verführen soll. Dafür werden die Anfragen über Affiliate Netzwerke geleitet, die den Internet Service Providern (ISP) einen Anteil vom erzielten Gewinn abgeben.

Eine US-amerikanische Anwaltskazlei, spezialisiert auf Verbraucherschutz, hat eine Klage gegen einen der vermutlich zwölf beteiligten ISP aus den USA eingericht. Zwei weitere US basierte ISP haben die Weiterleitung, zumindest teilweise, eingestellt. Fundiert wird die Klage durch die wissenschaftliche Arbeit der Forscher an der Berkeley Universität Christian Kreibisch und Nicolas Weaver.

Monatelang wurde das Verhalten der ISP untersucht. Wer etwa Apple in die Suchbox eintippte, wird über das Affiliate Netzwerk Commission Junction auf den Shop von Apple geleitet. 165 betroffene Suchanfragen ermittelten die Forscher.

Dieser Vorgang hat mehrere Folgen:

  • Nutzer werden schwer in ihrem Vertrauen gestört, das sie der Nutzung des Internets engegenbringen.
  • Suchmaschinen wird der Traffic entzogen, der ihnen über die Suchbox der Toolbar zugeführt würde.
  • Firmen, die Ziel der Umleitaktion sind, zahlen an ein Affiliate Netzwerk Kommission, die für eine normalen Suchanfrage nicht fällig wird, weil die Nutzer per Suchmaschine direkt auf die Website des Anbieters gelangen.

Das in den Vorgang mit hoher Wahrscheinlichkeit eingebundene Unternehmen Paxfire wirbt ganz offen damit, neues Einkommen für Netzwerkbetreiber zu generieren.

Siehe auch:
US internet providers hijacking users’ search queries

Auch interessant:


Tags: , , , Kategorie: Suchmaschinen

Ein Kommentar to “Internet Service Provider leiten Suchanfragen zu Affiliates um”

  1. Harry Potter says:

    eine üble Sauerei – bin auch dauernd auf irgendwelchen Werb -und Verkzfasseiten