Handbuch Internet Suchmaschinen

19. December, 2008 Comments Off on Handbuch Internet Suchmaschinen Autor:

Das Handbuch Internet Suchmaschinen stellt eine Querschnittsbetrachtung zum Thema Suchmaschinen dar. Enthalten sind u.a. Betrachtungen zu Rankingverfahren und Suchmaschinenmarketing, Spezialsuchmaschinen und Typologie der Suchdienste.
Der Autor Prof. Dr. Dirk Lewandowski ist Professor für Information Research und Information Retrieval des Depart­ments Design Medien Information (DMI) der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg.

Kritisert wird die Vormachtstellung von Google, Yahoo! und Microsoft. Alternativen werden u.a. in den Bereichen Soziale Suchdienste und semantische Suchdienste gesehen. Die Konkurrenzmöglichkeiten im suchmaschinenmarkt werden kritishc betrachtet.

Ein Kapitel über Spezialsuchmaschinen erläutert deren Notwendigkeit aber auch die verbundenen technischen Probleme.
Einige Spezialsuchmaschinen werden näher erläutert.

Das nächste Kapitel führt in das Suchmaschinenmarketing ein. Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung werden erläutert und gegenüber gestellt.

Die Typologie der Suchdienste
Es wird versucht die derzeit vorhandenen konzeptionellen und technologischen Ansätze darzustellen.
Dabei wird zwischen manuell und automatisch erstellten Dokumentensammlungen unterschieden. Hier lernen die Leser wichtige Grundlagen über den Aufbau von Suchmaschinen und deren Rankingkriterien

Personalisierung
Sie finden einen Überblick zum Stand von Forschung und Techniken der Personalisierung. Diese Marktuntersuchung klassifiziert 20 Suchdienste hinsichtlich der Personalisierung. In diesem Kapitel erfahren Sie u.a. wie PageRank personalisiert werden kann um bessere Suchergebnisse zu liefern.

Die Programmierschnittstellen der Suchmaschinen Google, Yahoo! und MSN werden unter die Lupe genommen, deren Stärken und Schwächen sowie Anwendungsbereiche erläutert.

Das Kapitel Rankingverfahren beschreibt text- und linkbasierte Methoden des Rankings. Es gibt einen Ausblick auf mögliche zukünftige Berwertungen von Dokumenten.

Ein wesentlicher Teil des Buches beschäftigt sich mit den Nutzeraspekten. Von der Erhebung von Nutzerdaten, über die Ergebnispräsentation und Universalsuche bis zur Visualisierung von Ergebnissen.

Recht und Ethik behandelt vor allem Datenschutz und moralische Ansprüche an Suchmaschinen.

In dem Kapitel Vertikale Suche gibt es drei Themenbereiche: Enterprise Search (Suche in Unternehmensnetzwerken), Suchmaschinen für Kinder, sowie wissenschaftliche Dokumente in Suchmaschinen. Es wurden 5 wissenschaftliche Suchmaschinen auf ihre Leistungsfähigkeit untersucht.

Beachtenswert ist, dass sämtliche Themen nicht nur eine reine Beschreibung darstellen sondern immer auch den den Nutzen und mögliche Gefahren für die Nutzer hinterfragen.

Für Informatiker, Informations-, Medien- und Bibliothekswissenschaftler stellt das Handbuch die relevanten Themen der Suchmaschinenforschung unter dem Aspekt der Nutzerorientierung dar.

Für Entwickler bietet es einen Überblick über Möglichkeiten für Suchsysteme, gibt Anregungen für die Anwendung und zeigt anhand von bestehenden Lösungen, wie diese aussehen können.

Für Entscheider, Rechercheure und Informationsvermittler bietet das Buch Überblicksartikel zu Themenbereichen, auf deren Basis eine Strategie für individuelle Suchlösungen erarbeitet werden kann.

Als dritte Praktikergruppe sind u.a. Berater, Lehrer, Journalisten und Politiker zu nennen, die sich zu den wichtigsten Themen rund um die Suche informieren wollen.

Bestellmöglichkeit des: Handbuch Internetsuchmaschinen

Website des Herausgebers: Prof. Dr. Dirk Lewandowski
an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg

Akademische Verlagsgesellschaft AKA GmbH

Auch interessant:


Tags: Kategorie: Suchmaschinen-Bücher
Kommentare sind geschlossen