Truffels.com – Die Trüffel im Deep Web finden

26. April, 2008 Comments Off on Truffels.com – Die Trüffel im Deep Web finden Autor:

Kennen Sie das:? 5 mal gegoogelt und noch immer nicht am Ziel? Vielleicht kann Google gar nicht die gewünschten Ergebnisse liefern? Anfang April startete mit Truffels ein neues Angebot, welches die Suche im Deep Web erleichtern möchte.

Ebenso wie das für Trüffel (englisch: Truffels) üblich ist, werden die Quellen handverlesen, in den die Deep Suche stattfindet. Ein Merkmal für das Deep Web ist, Inhalte bereit zu stellen, die im normalen “Surface Web” nicht zu finden sind. Während die Ursachen dafür vor einigen Jahren nicht selten in technischen Schwierigkeiten der Erfassung von Inhalten begründet war, reduzieren sich die Ursachen auf einfache Erklärung. Die Inhalte werden für den freien Zugang geblockt, sind nur gegen Entgelt abrufbar.

Es mag Nutzer geben, die nicht bereit sind Geld für Informationen zu bezahlen. Andere Nutzer hingegen sind gerne bereit für geldwerte Informationen zu bezahlen, kennen jedoch nur einige wenige oder keine Angebote, welche die gewünschten Informationen bieten. Truffels will zentraler Anlaufpunkt für Inhalte des Deep Web sein..

Die Liste der weltweiten Quellen ist umfangreich. Von Businessinformationen einschliesslich Finanzen, über Sachgebiete wie Biologie, Chemie, Medizin bis Umweltinformationen.

Datenbanken vom Bundesanzeiger über Creditreform, Französiche Patente, Dialog, Verlagsquellen bis hin zu US-Patente werden abgefragt. Als Hauptversorgungsquelle für kostenpflichtige Inhalte dient offenbar Dialog (Thomson-Reuters). Aber auch Factiva, Datastar, Ovid und Munzinger sind vertreten. Es stehen vor allem englischsprachige Quellen für die Recherche bereit.
Für Abfragen über das Web werden allgemeine Suchmaschinen wie Ask.com, Google, MSN, Yahoo! sowie die Wikipedia genutzt.

Nutzer könnnen
– neue Quellen vorschlagen,
– eigene Listen z.B. themenbezogen zusammenstellen und
– die persönliche Quellenliste mit anderen Nutzern tauschen.

Hinter dem Angebot von Truffels steht die AddContens GmbH. Diese stellt das Angebot folgendermassen dar:

Der Anwender erhält über uns eine 360-Grad-Sicht, wo hingegen jeder einzelne Verlag, jede einzelne Suchmaschine, jeder Datenbank-Host oder jede einzelne Anwendung nur ihr eigenes Umfeld anzeigen kann.

Sicherlich gibt es diverse Anbieter um in speziellen Quellen suchen zu können. Laut Addcontents wird jedoch

eine effiziente Suche von Web und Geschäftsinformationen (= “Invisible Web”) ohne professionelle Recherche-Kenntnisse ermöglicht.

Die Abrechnung für den Zugriff auf kostenpflichtige Inhalte wird ebenfalls über AddContents realisiert. Die Kosten sollen laut AddContents nicht höher sein als bei den einzelnen Anbietern.

Truffels ist der Nachfolger von Intrence.de

Truffels.com

Quellen-Wiki: Quellen suchen und selbst eintragen

Auch interessant:


Tags: , Kategorie: Recherche
Kommentare sind geschlossen