Acoon – Deutsche Suchmaschine wird Open Source

21. April, 2008 1 Kommentar Autor:

Acoon ist seit dem Frühjahr 1999 auf dem deutschen Suchmaschinenmarkt vertreten Im Februar 2000 wurde eine internationale Version gestartet. Nun gibt es praktisch einen Neustart, der so gar nicht an Profit orientiert ist. Der Quellcode der Suchmaschine wird öffentlich zur Verfügung gestellt. Das heisst, technisch Interessierte können selbst eine Suchmaschine, basierend auf der Technologie von Acoon, erstellen.

Mit unterschiedlichen Modellen wurde im Laufe der Jahre versucht die Suchmaschine Acoon profitabel zu betreiben. Über den Erfolg der Massnahmen wurde nicht publiziert. Irgendwann gab es eigentlich nur noch Treffer von Overture (Yahoo!) in der Ergebnisliste von Acoon.

Nun gehen die Betreiber einen anderen Weg. Offener Quellcode mit OpenAcoon.
Acoon will damit einen Beitrag zu Transparenz und Offenheit im deutschsprachigen Suchmaschinenmarkt leisten. Der Schritt zum Open Acoon wird von vollmundigen Versprechen begleitet. Bis Ende Juni soll der Datenbestand auf 250 Millionen erfasster Seiten anwachsen, Ende September 2008 sollen bereits eine Milliarde Seiten im Index sein. Dazu soll das Ranking erheblich verbessert werden. Es wird von einer Generalüberholung der Software gesprochen. Die dafür benötigte Hardware soll weniger als 5000 Euro kosten. Eine gute Voraussetzung um vielen Betreibern zu ermöglichen, eine eigene Suchmaschine aufzusetzen.

Im Gegensatz zu den meisten gängigen Suchmaschinentechnologien, basiert Acoon auf dem Betriebssystem Windows. Das macht die Nutzung einer Suchmaschine für reine Windows-Nutzer möglich. Eine Anpassung an das Betriebssystem Linux ist in Arbeit. Gängige PC, wie sie heutzutage angeboten werden, genügen schon den Mindestanforderungen zum betreiben der Suchmaschine. Allerdings gilt hier: Viel hilft viel. Arbeitsspeicher sollte soviel wie technisch möglich spendiert werden. Auch Festplattenplatz sollte grosszügig vorhanden sein. Vor allem aber sollte der Rechner ausschliesslich als Suchmaschine laufen. Wegen der ständigen Anforderungen an Festplatte und Arbeitsspeicher ist sinnvolles arbeiten mit anderen Anwendungen nicht mehr möglich.

Quellcode, weitere Infos und Wiki auf: OpenAcoon

Auch interessant:


Kategorie: Suchmaschinen

Ein Kommentar to “Acoon – Deutsche Suchmaschine wird Open Source”

  1. Suchmaschinen Datenbank says:

    Acoon.de…

    Die deutsche Suchmaschine Acoon gibt es schon seit 1999. Dennoch dürfte sie den wenigsten Internetnutzern ein Begriff sein. In der Vergangenheit glänzten die Suchergebnisse auch mehr durch Anzeigen, so dass man die FUnktion besser als Anzeige…