Yahoo! kauft sozialen Video Dienst Jumpcut

29. September, 2006 1 Kommentar Autor:

Jeder kann ein Video erstellen, lautet die Devise von Jumpcut. Die webbasierte Videobearbeitung soll kinderleicht sein. Das mag Yahoo! bewogen haben, Jumpcut zu kaufen.

Yahoo! bietet zwar bereits eine Plattform zur Video-Suche, doch fehlte für die Yahoo!-Nutzer eine einfache Möglichkeit, Videos zu erstellen und zu bearbeiten. Obwohl im April 2006 der Prototyp eines Video-Remixers, entwickelt von Yahoo! Research Berkeley, veröffentlicht wurde .
Jumpcut-Videos können mit Bild- und Audio-Dateien ergänzt werden. Bilder von Flickr (ebenfalls zu Yahoo! gehörend) lassen sich leicht für die Video-Produktion nach Jumpcut importieren.
Nutzer können aus dem Pool der Gemeinschaft problemlos andere Videos und/oder Bilder einbinden, wenn diese für die Allgemeinheit bereit gestellt wurden. Auch die Neubearbeitung vorhandener Videos ist leicht möglich. Publizieren des Videos auf einer Website wird leicht gemacht. Der notwendige HTML-Code wird per Knopfdruck produziert. Für populäre Websites bzw. Software wie Blogger, MySpace!, TypePad, WordPress, Digg und del.icio.us werden Posting-Links produziert.

Mit Jumpcut entwickelt sich Yahoo! zur direkten Konkurrenz des super erfolgreichen Video-Portals YouTube

Jumpcut [Make Amazing Videos Online]

Auch interessant:


Kategorie: Suchmaschinen

Ein Kommentar to “Yahoo! kauft sozialen Video Dienst Jumpcut”

  1. Basic Thinking Blog » Videohoster: Jumpcut von Yahoo gekauft says:

    […] Videohoster: Jumpcut von Yahoo gekauft

    von Robert Basic, 30.09.2006 15:04

    @-web Suchmaschinen Weblog über einen sehr interessanten Vi […]