Translate
this
page

|Nr.116||Archiv-Hauptseite| Übersicht2003||Nr.118 |


----------------------------------------------------------

@-web Newsletter Nr. 117

-----------------------------------------------------------
Herausgegeben für die Abonnenten von
@-web, Infobote.de und Findolin.de

ISSN 1439-0744 (Deutsche Bibliothek)


This newsletter in English (machine translation):
http://www.at-web.de/nl/117/en.htm

Themen:

  1. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG
    1.1 Wenn Google tanzt...
    1.2 Scroogle
  2. BEITRÄGE SUCHDIENSTE
    2.1 AltaVista und AlltheWeb finden gleiche Bilder
    2.2 Kartoo personalisiert
    2.3 MetaGer mit Wikipedia
    2.4 Wörter stemmen mit Google
    2.5 MeineStadt - Erweiterte lokale Suche
    2.6 Milando - Offizieller Start
    2.7 Yahoo! unterwirft sich immer noch chinesischer Zensur
    2.8 Bewertung der Google News


  3. RECHERCHE
    3.1 Findarticles - Update
    3.2 Directory of Open Access Journals

----------<Hinweis>------------------------------------------------

Kostenlos: Märchen der Gebrüder Grimm als Hörbuch

Johannes Ackner hat kürzlich für Freunde ein Märchen-Hörbuch der Gebrüder Grimm aufgenommen. Das Hörbuch gefiel seinen Freunden sehr gut. Johannes Ackner machte das Hörbuch öffentlich und kostenlos zugänglich, damit mehr Menschen Freude daran haben können. Eine Klasse Idee zur Weihnachtszeit!

http://www.maerchen.op8.org/

----------</Hinweis>------------------------------------------------

 

Liebe Newsletterleser,

Ich habe so viele jammernde Beiträge im Zusammenhang mit dem Google-Update "Florida" gelesen. Ich komme einfach nicht umhin, ein paar klärende Worte loszulassen. Niemand sollte seinen geschäftlichen Erfolg an eine einzige Suchmaschine binden. Suchmaschinen sind konzipiert um Informationen im Internet zu finden. Nicht, um geschäftliche Garantien für Menschen zu übernehmen, die ohne jegliche Vereinbarung davon ausgehen, dass Suchmaschinen für Ihren Lebensunterhalt sorgen. Wer dennoch hoch pokert, muss sich im klaren sein, dass er tief fallen kann.




--------------------------------------
1. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG
-------------
-------------------------

1.1 WENN GOOGLE TANZT...
--------------------------
gibt es Änderungen. Was hinter diesen Änderungen steckt, versuchen Menschen rings um den Globus herauszubekommen.
Lesen Sie mehr zum Google Dance Florida:
http://www.at-web.de/google/dance/florida.htm

1.2 SCROOGLE
--------------
Scroogle soll angeblich die ersten 100 Positionen vor und nach dem Florida-Update wiedergeben. Scroogle wurde von Google Watch ins Web gestellt. Meine Tests ergaben völlig unkorrekte Resultate. Doch prüfen Sie es selbst: http://www.scroogle.org/



------------------------------
2. BEITRÄGE SUCHDIENSTE
------------------------------

2.1 ALTAVISTA UND ALLTHEWEB FINDEN GLEICHE BILDER
------------------------------------------------------
Die Bildersuche beider Suchmaschinen findet die gleichen Treffer. Offenbar wurde der Bilder-Index zusammengelegt. Gleiches wird in Fachkreisen auch für den Index der Websuche erwartet. AltaVista und AllTheWeb wurden von Overture gekauft. Später im Jahr 2003 kaufte Yahoo! Overture. Offizielle Informationen von Yahoo! gibt es bisher nicht.
AlltheWeb Bildersuche: http://www.alltheweb.com/?c=img
AltaVista Bildersuche: http://de.altavista.com/r?H32
Danke für diesen Tipp an Henk van Ess, Betreiber Voelspriet, NL
http://www.voelspriet.nl/


2.2 KARTOO PERSONALISIERT
----------------------------
Die Meta-Suchmaschine Kartoo, mit optischem Interface, verkündet eine Personalisierung der Suche. Mit dem Kapitalyser können Suchabfragen, besuchte Seiten und zur Abfrage bestens passende Seiten gespeichert werden. Künftige Suchen werden damit erleichtert.
Mit Kartoo Watch ist das Monitoring der Suchergebnisse möglich. Änderungen werden per E-Mail mitgeteilt.

http://www.kartoo.com/

2.3 METAGER MIT WIKIPEDIA
---------------------------
Nach dem Netlexikon von akademie.de verwendet nun auch die Meta-Suchmaschine MetaGer Treffer aus der deutschsprachigen Wikipedia, einer freien Internet-Enzyklopädie. Die Treffer erscheinen oberhalb der eigentlichen Ergebnisliste. Nutzer können sich zu ihrem Suchbegriff schnell lexikalisch informieren. Mehr als 37 000 deutschsprachige Einträge enthält die freie Enzyklopädie Wikipedia.
MetaGer: http://www.metager.de/
Wikipedia
: http://de.wikipedia.org/
Netlexikon: http://www.net-lexikon.de/


2.4 WÖRTER STEMMEN MIT GOOGLE
----------------------------------
Das praktische Beispiel mit dem Wort Zitrone, welches das Word Stemming verdeutlichen soll, ist sicher noch Zukunftsmusik, da Word Stemming zunächst nur für englischsprachige Begriffe im praktischen Einsatz entdeckt wurde.
Ein paar Erläuterungen zum Einsatz der Wortstämme:
http://www.at-web.de/grundlagen/word-stemming.htm

2.5 MEINE STADT - ERWEITERTE LOKALE SUCHE
---------------------------------------------
Die Suchfunktion des Städteportals meineStadt wurde um 3,5 Millionen Firmenadressen erweitert. Insgesamt umfasst das Angebot von meineStadt mehr 500 000 Websites, 3,5 Mill. Firmenadressen, 80 000 Veranstaltungen, 300 000 Stellenangebote, 80 000 Fotos, 100 000 Lehrstellen und zahlreiche statistische Informationen.
http://www.meinestadt.de/

2.6 MILANDO - OFFIZIELLER START
------------------------------------------
Die Produktsuchmaschine Milando verkündete zum 01.12.2003 ihren offiziellen Start. Mit Preisvergleich, Produktvorschau und Eingrenzung auf Preisbereich gibt es Features wie von der Google-Produktsuche Froogle bereits bekannt. Derzeit kennt Milando nach eigenen Angaben 1 Mill. Produkte aus 500 Shops.
http://www.milando.de/

2.7 YAHOO! UNTERWIRFT SICH IMMER NOCH CHINESISCHER ZENSUR
-----------------------------------------------------------------
14 internationale Firmen werden von "Reporters Without Borders" als direkte oder indirekte Unterstützer der chinesischen Repressionspolitik angesehen. Die Firmenchefs von Microsoft, Cisco, Intel, IBM, Sun, Yahoo! u. a. wurden in einem Schreiben auf ihre Verantwortung in dieser Situation hingewiesen. Yahoo! unterschrieb bereits im Sommer 2002 ein Selbstverpflichtung, "subversive" Inhalte zu sperren.
Pressemitteilung Reporters Without Borders:
http://www.rsf.org/article.php3?id_article=8668


2.8 BEWERTUNG DER GOOGLE NEWS
----------------------------------
Nach einem Jahr "Probelauf" sind die Google-News immer noch in der Beta-Phase. Was sie nicht davor schützt bewertet und verglichen zu werden.
- Newsknife bewertet Newsseiten im Internet weltweit. Die Seite kommt zu dem Schluss, menschliche News-Redakteure müssen sich derzeit keine Sorgen machen.
Denn, Nuancen einer Story sind von einem Robot nicht zu erkennen. Im ständigen Vergleich mit der Trefferqoute der News von Yahoo! und CNN ( 78%) konnte Google-News zwar aufholen (63%), es bleiben jedoch sichtbare Differenzen.
http://www.newsknife.com/features/google_news_trend.html

- In einem Beitrag des Nachrichtenmagazins der Spiegel erkennt Frank Pantalong Nachrichten-Einheitsbrei, da individuelle Beiträge sozusagen rausgefiltert werden. Das stimmt sicherlich für die in Cluster zusammengefassten Beiträge. Dort sind nur die häufigsten Meldungen zusammengefasst. Doch es gibt ja eine Suchfunktion. Die sollte ein Journalist kennen und benutzen.
http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,274600,00.html

- Lesenswert ist, was Suchmaschinenexperte Klaus Schallhorn zur Aktualität der Spiegel-Seiten herausgefunden hat. Die im Spiegel angemeckerte Aktualität der News kann natürlich nicht klappen, wenn Server von News-Seiten wie dem Spiegel, keine aktuelle Uhrzeit liefern:
http://www.kso.co.uk/de/blog/2003/2003.12.01.html


----------------
3. RECHERCHE
----------------

3.1 FINDARTICLES UPDATE
--------------------------
3 Millionen Artikel aus über 700 Publikationen sind im Datenbestand von FindArticles, der bis in das Jahr 1998 zurückreicht, enthalten. Die Themenpalette reicht von Bildung und Kunst über Finanzen, Gesundheit bis hin zu gesellschaftlichen Themen. Findarticles ist ein Gemeinschaftsprojekt von LookSmart und der Gale Group. Looksmart als Anbieter der Suchtechnologie stellt Findarticles in das eigene Angebot, das nun neben der Suche im Verzeichnis und der Websuche den Auswahlpunkt "Articles" enthält.
http://www.findarticles.com/

3.2 DIRECTORY OF OPEN ACCESS JOURNALS
---------------------------------------------
Das Verzeichnis listet Publikationen die im Volltext durchsucht werden können. Es sind Journale und andere, in regelmässigen Abständen erscheinende, Veröffentlichungen. Die Publikationen können von akademischen Einrichtungen, Firmen, Organisationen und Privatpersonen veröffentlicht sein. Ausschlaggebend für ihre Listung ist deren Qualität sowie der freie, kostenlose Zugriff. Zudem soll ein vorrangiger Teil der Beiträge im Volltext verfügbar sein.
Es gibt keine sprachlichen oder thematischen Barrieren für die Aufnahme von Werken, soweit sie wissenschaftlich interessant sind. Derzeit enthält das Verzeichnis 598 Journale.
http://www.doaj.org/

 


Bis zur nächsten Ausgabe des @-web Newsletter

Klaus Patzwaldt

-----------------------------------------------------------------

Impressum:

ISSN 1439-0744 (Deutsche Bibliothek)
Jahrgang 5
Ausgabe 117
Herausgegeben für Abonnenten von @-web, dem Infoboten und Findolin
Datum: 05.12.2003

Dieser Newsletter darf unverändert weitergeleitet werden.
Zitate sind unter Angabe der Quelle erlaubt. Nachdruck, oder Übernahme in andere Angebote erfordern die Zustimmung des Herausgebers.

Herausgeber: Klaus Patzwaldt
Themenvorschläge, Änderungswünsche, Fragen, Hinweise, Kritiken. Eine Mail an newsletter@at-web.de genügt.

Newsletter bestellen:
mailto:newsletter@at-web.de?subject=abo_newsletter
Newsletter abbestellen
mailto:newsletter@at-web.de?subject=deabo_newsletter


Copyright © 1999/2003
@-web Internetservice und Dienstleistungen
Am Wiesenrain 36a •   12587 Berlin
http://www.at-web.de/
Tel: 030 / 64 48 84 11   Fax: 030 / 64 48 86 59
Newsletter-Archiv :
http://www.at-web.de/newsletter/archiv/

Infobote:
http://www.infobote.de/

Findolin:
http://www.findolin.de/
------------------------------------------------------------

|Nr.116||Archiv-Hauptseite| Übersicht2003||Nr.118 |